Schönau EWS sind Förderpartner der Ringer

Markgräfler Tagblatt, 13.05.2018 22:00 Uhr

Schönau (hf). Mit der feierlichen Unterzeichnung des Sponsorings haben die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG und die RG Hausen-Zell ihre Zusammenarbeit besiegelt. Zum Saisonstart in der ersten Bundesliga der Ringer treten die EWS als neuer Sponsor der RG auf.

Das verkündeten die Vorstände der EWS, Sebastian Sladek und Rolf Wetzel, sowie Hartmut Deiß und André Huber von der RG Hausen-Zell bei der Vertragsunterzeichnung in Schönau. „Wir sind als Genossenschaft stark unserer Region und ihren sportlichen und kulturellen Einrichtungen verbunden“, so EWS-Vorstand Sebastian Sladek. „Die EWS ist seinerzeit als bescheidene Genossenschaft in Schönau gestartet, hat aber inzwischen als ökologischer Energieversorger, der sich für eine atomfreie, nachhaltige Stromerzeugung und –verteilung einen guten Ruf weit über unsere Region hinaus erworben hat, in ganz Deutschland etabliert. Mit unserem Engagement wollen wir die RG Hausen-Zell gerne tatkräftig unterstützen.“

André Huber, Marketingleiter der RG Hausen-Zell, führte aus, dass die RG nach ihrem Aufstieg in die 1. Bundesliga auf die EWS zugegangen sei und eine Zusammenarbeit angeregt habe. „Auch wir sind weit über unsere Region hinaus bekannt geworden.“ „Und auch für uns ist ein nachhaltiges Engagement sehr wichtig.“ Deshalb habe sich eine stärkere Zusammenarbeit mit der EWS förmlich angeboten. „Und wir sind froh und dankbar, dass unsere Anfrage gleich spontan und positiv aufgenommen worden ist. Bei mehreren Besuchen in Schönau konnten wir auch erleben, dass hier eine Kultur gelebt wird, bei der die Mitarbeiter gehört werden und in betriebliche Prozesse integriert sind.“

Bei der Vertragsunterzeichnung nutzte die RG Hausen-Zell die Gelegenheit, um ihre Neuzugänge zum Ringer-Kader vorzustellen. Simon Günter und Vladislav Wagner stammen beide vom SV Triberg und werden in der neuen Saison für die RG Hausen-Zell auf die Matte gehen. Stefan Hauschel hat seinen Vertrag verlängert.