Schönau Flüsterleise Motorräder willkommen

42 eBikefahrer rollten am Samstag fast lautlos in die Stadtmitte von Schönau. Foto: Hans-Jürgen Hege

Sie schnurrten leiser als Kätzchen. Und ein Gast wunderte sich: „Als ich hierher kam, war rundum alles leer. Und als ich mich umdrehte, war der Platz voller Motorräder. Wie geht denn das?“

Von Hans-Jürgen Hege

Schönau . Es hatte in der Tat etwas Gespenstisches, zuzusehen, wie sich der Platz rund ums Rathaus am Samstag füllte. 42 Motorräder – und es waren gewiss keine kleinen – kamen nach ihrem „Electric Ride“ um die Ecke, einer Rundfahrt über Berge und Täler des Schwarzwalds, zu der sie unter der Flagge des Vereins „Electrify-BW“ die Stadt Schönau und die Stromer der EWS nach dem Erfolg im vergangenen Jahr erneut eingeladen hatten.

Bürgermeister Peter Schelshorn begrüßte die Fahrer auf ihren flüsterleisen Kisten besonders gerne, wie er betonte. Denn: „Wir sind hier in der Raumschaft nicht gegen Motorräder. Worauf wir allergisch reagieren, das ist der Motorradlärm. Und von dem ist ja bei Ihren Fahrzeugen nichts zu hören, sieht man vom Rollgeräusch ab.“

Er freue sich über die Verdoppelung der Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr. Und darüber, dass unter den alten und jungen Motorradfreunden nicht nur solche aus dem ganzen Bundesgebiet, sondern auch aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und aus Belgien dabei sind.

„Seien sie alle herzlich willkommen hier, genießen Sie die Landschaft und nehmen Sie mit nach Hause, dass der Schwarzwald ganz viel zu bieten hat“, warb Schelshorn.  

Auch Sebastian Sladek hieß die Gruppe im Namen der EWS willkommen. Er fand nicht zuletzt die Aufbauten vor dem Rathaus bewundernswert, an denen sich die Biker über neueste Produkte der eBike-Hersteller aus erster Hand informieren konnten. Erfreulich sei die große Teilnehmerzahl, sagte er und versicherte, dass sich die Organisatoren im nächsten Jahr auf noch mehr Biker einstellen, die man nicht nur freundlich empfangen, sondern außerdem wieder einladen werde, ihre elektrischen Zweiräder für die Heimfahrt an einer der „Tankstellen“ von EWS noch einmal aufzuladen. Die Anwesenden seien die „Keimzelle“ einer immer größer werdenden Bewegung, freute sich Sebastian Sladek.

  • Bewertung
    3

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading