Schönau Geldsegen für die Stadionsanierung

Verena Wehrle
Die Drainage im Jogi Löw-Stadion ist eingebrochen. Eine Sanierung ist dringend nötig. Diese ist aber teuer. Foto: /MT-Archiv

Das Jogi-Löw-Stadion in Schönau soll saniert werden. Jetzt ist klar: Aus der Sportstättenförderung des Landes fließen 240 000 Euro in das Projekt. Große Freude beim Hauptnutzer, dem FC Schönau.

„Auch 2024 können wieder alle förderfähigen Anträge berücksichtigt werden. Es ist wichtig, dass dem Schul- und Vereinssport moderne und bedarfsgerechte Sportstätten zur Verfügung stehen.“ So wird Sportministerin Theresa Schopper in der Pressemitteilung des Landes von Donnerstag zitiert. Eine gute Nachricht – auch für Schönau: Denn auf der Bewilligungsliste steht auch das Jogi Löw-Stadion, das der Stadt Schönau gehört, mit einem vorgesehenen Landeszuschuss von 240 000 Euro.

Freude über Förderung

Große Freude beim FC Schönau, dem Hauptnutzer des Platzes. „Das ist mega, das hilft uns natürlich wahnsinnig“, freut sich Vorsitzende Jasmin Markanic völlig überrascht im Gespräch mit unserer Zeitung, bei dem sie erstmals von der Förderzusage erfährt. „Wir hatten natürlich gehofft, dass wir das Geld bekommen – denn ohne Förderung geht es natürlich gar nicht, das ist allen klar.“ Sie macht deutlich, welchen Aufwand es für die Vereine bedeutet, so ein großes Projekt zu finanzieren. Für die Sanierung des Jogi Löw-Stadions waren zunächst Kosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro angesetzt. Zusätzlich zur Sportstättenförderung habe man auch Mittel beim Ausgleichstock beantragt, die Rückmeldung dazu stehe noch aus.

Keine Ausweichmöglichkeit

Die Besonderheit: Der Platz werde von zwei Vereinen sowie allen Schönauer Schulen genutzt und das an sieben Tagen die Woche. Eine Ausweichmöglichkeit gibt es nicht. Dies sei vor allem für die FC-Kicker mit 14 Mannschaften während der Sanierungsphase eine große Herausforderung, so Markanic.

Vieles sei noch unklar, etwa wie hoch der finanzielle Anteil ist, den die beiden Vereine – der TUS und der FC Schönau – erbringen müssen. Da der FC der Hauptnutzer ist, falle sein Anteil wesentlich größer aus, erklärt Markanic. Bei der letzten Sanierung im Jahr 2007 mussten TUS und FC zusammen 25 Prozent des Gesamtbetrags finanzieren. Der FC rechne aktuell mit einem Betrag von maximal 80 000 Euro. Mehr sei auch nicht machbar. „Wir haben keine Rücklagen“, macht Markanic klar.

Mehrere Aktionen geplant

Der Verein habe deshalb bereits einen internen Bauausschuss gegründet, der sich einmal im Monat trifft. Um die Finanzierung zu stemmen, seien etwa Sponsorenläufe geplant. Auch könnten Unterstützer ein Stück des Platzes kaufen und somit quasi Pate werden. „Wir hoffen, mit Crowdfunding noch einige Leute mehr zu erreichen“, erzählt die FC-Vorsitzende. Auch die Turniere würden bereits dazu genutzt, Einnahmen zu generieren.

Löw soll gefragt werden

Und auch der aus Schönau stammende Jogi Löw, Namensgeber des Platzes, soll noch von der Stadt um Unterstützung gebeten werden. „Da hoffen wir auf ein positives Signal“, sagt Markanic.

Hohe Verletzungsgefahr

Der Start der Sanierung des kompletten Platzes inklusive Tartanbahn war ursprünglich für Herbst dieses Jahres geplant, könne aber auch ins Frühjahr 2025 verschoben werden. Doch warum muss der Platz überhaupt saniert werden? Eine Analyse des Untergrunds habe aufgezeigt, dass die Drainage eingebrochen ist, das Wasser also nicht mehr abfließen kann. Bei der letzten Sanierung wurde diese nämlich nicht erneuert. Die Drainage stammt also noch aus den 80er-Jahren. Sportplätze haben laut Markanic ohnehin nur eine Haltbarkeit von zwölf bis 14 Jahren, da sei man schon drüber.

Die fatalen Folgen der Schäden: Der Platz federe nicht mehr, ist stumpf. „Es ist sehr hart darauf zu spielen und wir haben dadurch nachweislich viele Gelenk- und Bänderverletzungen bei uns im Verein“, erklärt die Sportlerin. „Für uns ist die Sanierung also sehr akut.“

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading