Schönau Gemeinsam fahren, sich austauschen, informieren

SB-Import-Eidos
Bereits 2020 fanden sich viele Elektromotorräder zum Tag der „Elecric Rides“ in Schönau ein.                           Foto: Hans-Jürgen Hege

Schönau. Zum dritten Mal in Folge versammeln sich in Schönau am Samstag, 17. September, zahlreiche Biker, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu frönen: Dem genussvollen Fahren auf ihren Elektromotorrädern. Wie in den vergangenen Jahren werden mehr als 50 Bikes für die gemeinsame Ausfahrt erwartet – und wie in den vergangenen Jahren wird es erneut erstaunte Blicke der Anwohner geben, die eine große Anzahl von Motorrädern gut zu sehen, aber kaum zu hören bekommen werden, heißt es in einer Mitteilung.

Aus zwei Gründen ist die Wahl des Veranstaltungsortes kein Zufall: Zum einen ist die Stadt Schönau Stammsitz der Elektrizitätswerke Schönau (EWS), die seit Jahrzehnten für eine nachhaltige Energiezukunft stehen und für das Tanken von grünem Strom werben. Zum anderen ist gerade der Südschwarzwald ein kurvenreiches Traumrevier für Vier- und Zweiräder, mit allen Nachteilen für lärmgeplagte Dörfer und Weiler.

Christian Jog vom Verein Electrify BW, der gemeinsam mit den EWS und der Stadt Schönau im Schwarzwald das Treffen erneut organisiert, setzt auch in diesem Jahr auf Dialog und lädt zur Podiumsdiskussion ein unter dem Titel „Werden Motorräder die Welt retten?“ Jog: „Im Grundsatz will ich den Bogen spannen von Anwohnerschutz, Umweltschutz, Lärmschutz, Klimaschutz – aber eben auch Tourismus von Motorradfahrenden und Bestandsschutz für Motorräder. Es ist klar, es wird Veränderungen geben, und die bringen mehr Vorteile als Nachteile. Wir möchten ein maßvolles Aufeinander-Zugehen aller Beteiligten fördern.“

Gastgeber des Electric Ride Schönau sind die Elektrizitätswerke Schönau, und es versteht sich von selbst, dass EWS-Vorstand Sebastian Sladek auf dem Podium für die Notwendigkeit der Energiewende plädieren wird. Weitere interessante Gäste für das Podium sind angefragt. Die Organisatoren freuen sich auf regen Besuch und Beteiligung der Bevölkerung, heißt es weiter.

Verschiedene Programmpunkte

Die Teilnahme am Electric Ride Schönau ist kostenlos. Eingeladen sind Elektrobiker aller Marken. Los geht es um 8 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück in der Pension Goldmann in Schönau. Um 9.30 Uhr startet die dreistündige kurvenreiche Ausfahrt. Um 12.30 Uhr endet die Ausfahrt bei den EWS auf dem Unternehmensgelände, wo Bikes und Biker wieder mit Energie versorgt werden. Die Podiumsdiskussion beginnt um 14 Uhr, und ab 16 Uhr geht es zu einem elektrischen Offroad-Training auf das Gelände zum MSC Schopfheim (hierfür ist eine Anmeldung erforderlich).  Alle Interessierten sind eingeladen, sich ab 12.30 Uhr auf dem EWS-Gelände bei den Herstellern der Elekto-Bikes und beim Verein Electrify BW Informationen einzuholen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading