Schönau Geräuscharm und CO2-frei

Markgräfler Tagblatt, 15.07.2016 22:00 Uhr

Wer schon immer einmal mit einem Elektroauto fahren wollte oder einfach bei einzelnen oder regelmäßigen Fahrten der Umwelt etwas Gutes tun möchte, hat in Schönau die Chance dazu. Ob Feriengast oder Einheimischer: Das Elektroauto des Gemeindeverwaltungsverbands Schönau kann bei der Schwarzwaldregion Belchen jederzeit ausgeliehen werden.

Schönau (pele). Noch hat sich dieses Car-Sharing-Angebot nicht herumgesprochen und die Resonanz von außen ist ausbaufähig. Bisher nutzen fast ausschließlich Mitarbeiter der Verbandsverwaltung und der Tourismusorganisation das Fahrzeug für Dienstfahrten. Dabei bietet das Elektroauto eine übersichtliche Bedienung und ein komfortables Fahrgefühl. Besonders auffällig und angenehm: Das E-Car kommt nahezu völlig ohne Geräuschemissionen aus.

Das Schönauer Elektroauto ist Teil eines vom Land geförderten Projekts unter der Überschrift „Landmobil Schönau“. Vorangetrieben werden soll der Umweltschutz, die CO2-Einsparung und die Verwendung erneuerbarer Energien. Eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge, die auch von Dritten kostenlos in Anspruch genommen werden kann, ist in der Ledergasse installiert. Der Strom wird von den Elektrizitätswerken Schönau (EWS) kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Konditionen sehen wie folgt aus: Zwei Stunden ohne Gästekarte zwölf Euro, mit Gästekarte zehn Euro, ein halber Tag 36 beziehungsweise 30 Euro, ein Tag 60 beziehungsweise 55 Euro, zwei Tage 110 beziehungsweise 100 Euro, jeder weitere Tag 45 beziehungsweise 40 Euro. Besonders interessant, nicht nur für Touristen: Spezielle Orte, so genannte Points of Interest, sind bereits im Bordcomputer des Fahrzeugs gespeichert und brauchen nur noch abgerufen zu werden.

Wer es lieber zweirädrig möchte, wird bei der Schwarzwaldregion Belchen ebenfalls fündig: Die Tourismusorganisation verleiht auch E-Bikes zu günstigen Konditionen.