Schönau Griechische Mythologie

Der Chor bei den Proben für das Musical. Foto: zVg

Schönau - Die fünften Klassen des Gymnasiums Schönau führen in ihrer Schule heute, Donnerstag, 21. März, und morgen, Freitag, 22. März, jeweils um 19 Uhr das Musical „Odysseus ... tausend Inseln“ auf. Das Stück basiert auf einer Vorlage von Wulf-Henning Steffen.

„Die Zuschauer lernen berühmte Figuren aus der griechischen Mythologie kennen“, sagt Philip Stade, der mit dem Musiklehrer Andreas Veit das Projekt betreut. Er zählt auf: „Kirke, Poseidon, Penelope, Kalypso und andere“.

Im Mittelpunkt der Aufführung steht Jule, die in ihrem Jugendzimmer sitzt, sich mit den Abenteuern des Odysseus beschäftigt und sich über die altertümliche Sprache wundert. Sie leitet über zu den Szenen, welche die antiken Helden zum Leben erwecken. „Tausend Inseln“ ist aber kein Theaterstück, sondern ein Musical. Eine kleine Band, die auch „Small-Band“ genannt wurde, untermalt die Gesangseinlagen mit Tönen. Die Instrumentierung besteht aus Akkordeon, Schlagzeug, Flöte, Cello und Klavier.

Alle Fünftklässler sind am Projekt beteiligt. Einige schauspielern und andere haben mit der Kunstlehrerin das Bühnenbild entworfen. Eine Licht- und Tontechnik-Arbeitsgemeinschaft beleuchtet das bunte Geschehen auf der Bühne und sorgt sich zugleich um eine angemessene Beschallung. Der Vater eines Schülers sitzt am Mischpult und soll die fehlerfreie Tonübertragung vom Künstler zum Zuhörer garantieren.

Weitere Informationen: Karten für die Aufführungen gibt es im Sekretariat (Tel. 07673/ 71 90).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading