Utzenfeld (vw). Die Sportvereinigung Utzenfeld hatte am vergangenen Freitag wieder zu ihrem Nachtgrümpelturnier eingeladen. Doch dieses Mal war alles anders, größer und neu. Denn der Verein hatte nicht nur ein weiteres Riesen-Festzelt aufgebaut und den Festplatz erweitert, sondern auch die Utzenfelder Vereine zu einem zusätzlichen Dorf-Grümpelturnier aufgerufen.

Somit war in der Nacht auf Samstag jede Menge los auf dem Utzenfelder Sportplatz. 15 Herren-, drei Damenmannschaften und vier Vereine trafen sich, um sich mit viel Spaß sportlich zu messen.

In einem spannenden Finale machte der bereits bekannte Grümpel-Sieger Hababam die Sache mit einem 2:1 gegen den SV Tunau klar. Dritter wurde der TuS Jedermann. Bei den Damen siegten die Schwarzwaldmädels, gefolgt von Sunstar und dem Zinken Brandenberg.

Erster Dorfmeister unter den Vereinen ist die Musik, zweiter wurde die Feuerwehr. Den dritten Platz teilen sich Narrenzunft und die Narrenclique, die sich lieber gemeinsam im Mittelkreis zum Anstoßen trafen, als das Spiel um Platz drei auszuspielen. Narrenzunft und Narrenclique erhielten zudem beide einen Sonderpreis für ihre besonderen Verkleidungen, mit denen sie auf den Kickplatz traten. Die Narrenclique war als Hippies verkleidet und trug Plakate gegen die Ermordung von Insekten durch Fußballspielen bei sich. Die Narrenzunft war besonders wandlungsfähig und trat erst als Hühner, dann mit „Tütüs“ und dann als Holzfäller auf den Kickplatz.

Nach den offiziellen Spielen wurde noch bis spät in die Nacht im Barzelt mit DJ Timo gefeiert. Für die Sportvereinigung war es wieder ein erfolgreiches Grümpelturnier. Das neue Konzept, mit dem mehr Kicker angelockt werden sollten, hat gefruchtet.