Schönau „König Fußball“ im Mittelpunkt

Die Schönauer Rainer Walleser (zweiter von links) und Werner  Horschig vor laufenden Kameras im Gespräch mit Moderator Jens Hübschen (links). Foto: Hans-Jürgen Hege Foto: Markgräfler Tagblatt

„Das Runde muss ins Eckige“, erklärte einst Bundestrainer Sepp Herberger die einfachste Regel des Fußballspiels.

Schönau (hjh). Unter diesem Motto produzierte der SWR denn auch sein beliebtes „Stadt-Land-Quiz“ an dem Ort, an dem der aktuelle Bundestrainer aufwuchs und seine ersten Stollen als D-Jugendspieler durchwetzte: Im Schönauer Buchenbrandstadion, das nach der WM 2014 in „Jogi-Löw-Stadion“ umbenannt wurde.

Alles wird sich um „König Fußball“ drehen in dieser Quizrunde, in der Schönaus Gegner in Wörrstadt bei Mainz zuhause sind. Beide gehen in der Sendung des SWR, die passend zur Europameisterschaft am 19. Juni um 18.45 Uhr ausgestrahlt werden soll, auf Punktejagd.

„Leider leidet derzeit die Spontanität, von der dieses Format lebt, unter Corona“, so Moderator Jens Hübschen beim Besuch in Schönau. „Alles muss minutiös vorgeplant werden. Wir können nicht einfach in den Friseurladen gehen und fragen, wer eine unserer Aufgabe lösen will.“

Die Menschen, die teilnehmen, werden vorher ausgewählt und stehen nach einem ausgeklügelten Zeitplan vor der Kamera. „Da fehlt das Elixier, von dem die Sendung eigentlich lebt“, bedauert der beliebte Moderator, der die Sendung seit über zehn Jahren mit viel Herzblut gestaltet und nun wie alle anderen im Team auf bald wieder bessere Zeiten hofft.

Sechs Teams warteten am Freibad, an einem Outdoor-Fitness-Treff, im Rathaus, am Letzberg und im Heimatmuseum Kösterle (eine Abordnung des MGV Harmonie) auf ihren Einsatz. Einen ganz wichtigen Part hatten Rainer Walleser und Werner Horschig übernommen, denen das Foto eines Fragments übergeben wurden und die dann fünf Stunden Zeit hatten, das dazugehörende Bauwerk zu finden. 200 Punkte konnten sie im Erfolgsfall ergattern. Tipps konnten beim Moderator telefonisch für jeweils 50 Punkte „erkauft“ werden.

Ob sie Hilfestellung benötigten, erfahren die Schönauer und die übrigen Fans der Quiz-Ikone des SWR spätestens in der Sendung im Juni. Bis dahin dürfen alle gespannt sein, wer das Heimatkunde-Duell für sich entschieden hat. Wer Wert auf gute Unterhaltung und eine Menge Spaß am Bildschirm legt, kommt auf alle Fälle auf seine Kosten.

Zu den Gewinnern gehört jedenfalls schon jetzt Schönau, das Verbandsumland und das ganze obere Wiesental. „Es ehrt mich sehr, dass die Stadt Schönau im Schwarzwald vom SWR für dieses Quiz ausgewählt wurde. Ich blicke mit Vorfreunde auf eine spannende Raterunde“, betonte jedenfalls der leider erkrankte Bürgermeister Peter Schelshorn.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading