Schönau Mensapreise steigen

Das Essen in der Mensa der Gemeinschaftsschule wird künftig etwas mehr kosten.Foto: Archiv Foto: Markgräfler Tagblatt

Schönau (pele). Die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands Schönau (GVV) hat in ihrer Sitzung am Donnerstag einstimmig beschlossen, die Essenspreise der Mensa der Gemeinschaftsschule zu erhöhen.

Künftig kostet ein Schüler-Mittagessen 4,20 Euro (statt vier Euro), ein Kindergartenkind-Mittagessen 3,20 Euro (statt drei Euro). Für ein Lehrer-Mittagessen wird künftig sechs Euro, für ein Referendar-Mittagessen fünf Euro verlangt.

Diese Preisregelung sei an diejenige des Gymnasiums Schönau angelehnt, sagte Verbandsvorsitzender Peter Schelshorn und merkte an, dass auch Todtnau als weiterer Träger der Gemeinschaftsschule dieselben Preise zu beschließen gedenke.

„Es ist an der Zeit, die Preise zu erhöhen“, sagte Schelshorn, der betonte, dass das Essensangebot sehr gut angenommen werde. Der Vorlage für die Sitzung ist zu entnehmen, dass der Verkaufspreis für ein Schüleressen seit der Inbetriebnahme der Einrichtung im Jahr 2013 unverändert geblieben war. „Sämtliche Tariferhöhungen und Preissteigerungen der Lieferanten wurden nicht weitergegeben“, heißt es. In den Haushaltsjahren 2016 bis 2019 habe sich ein Defizit zwischen rund 27 000 Euro (2016) und 65 500 Euro (2019) ergeben. Durch die Erhöhung reduziere sich das Defizit ab dem Haushaltsjahr 2021 um knapp 3200 Euro.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading