Schönau ÖPNV-Anbindung oft schlecht

FDP-Bundestagsabgeordneter Christoph Hoffmann, Markus Gromer (CEO Heinzmann GmbH) und Richard Zahoransky, Vorsitzender der FDP Oberes Wiesental, beim Austausch in Schönau. Foto: zVg

Oberes Wiesental. Auf Einladung des Initiativkreises Oberes Wiesental IOW war der FDP-Bundestagsabgeordnete Christoph Hoffmann unlängst bei der Schönauer Firma Heinzmann zu Gast.

Hoffmann zeigte sich beeindruckt vom Produktportfolio der Firma und sah sie bestens für die Zukunft gerüstet. Die 260 Mitarbeiter in Schönau (400 Mitarbeiter sind es weltweit) seien eine der wichtigsten wirtschaftlichen Stützen des Oberen Wiesentals.

Markus Gromer, CEO von Heinzmann und Vorsitzender des IOW, sprach die Herausforderungen der Unternehmen im Oberen Wiesental an. Beispielsweise sind nicht alle Betriebe mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar, so dass Arbeitnehmer auf ein Privatauto angewiesen sind – ein Hindernis gerade für Auszubildende.

Beklagt wurde, dass immer weniger junge Leute eine Lehre aufnehmen wollen und statt dessen Abitur und Studium anstreben.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading