Utzenfeld (vw). Die Sportvereinigung (SpVgg) Utzenfeld hatte am Freitag wieder zum legendären Nachtgrümpelturnier eingeladen. 18 Mannschaften aus der Umgebung waren der Einladung gefolgt.

Bei den Herren traten 14 Mannschaften an, dabei gewannen die Passatella Ultras im Finale mit 3:2 gegen den SV Tunau. Beim Elfmeterschießen um Platz Drei behielt die SZ Präg mit 5:4 gegen den Stammtisch Bergblick die Oberhand.

Auch in diesem Jahr fand neben dem regulären Turnier wieder ein Gaudi-Grümpelturnier von Utzenfelder Vereinen statt. Dabei stand, wie der Name schon sagt, der Spaß im Vordergrund, und die Spieler waren vor eine besondere Herausforderung gestellt: Sie mussten Mini-Bälle, Volleybälle, Rugby-Bälle, aufblasbare und andere Bälle in die Tore befördern – eben alles, nur keinen gewöhnlichen Fußball.

Bei den Damen gab es in diesem Jahr kein Turnier, die einzige gemeldete Damenmannschaft „Die taffen Giraffen“ spielte deshalb auch beim Gaudi-Turnier mit und konnte unter den vier Mannschaften bis ins Finale vordringen. Dies verloren die Damen aber dann gegen die Feuerwehr mit 3:1. Dritte beim Gaudi-Turnier wurde die Narrenclique Utzenfloo, die als Minions aufs Feld trat und den Preis für die beste Verkleidung gewann.

Jede Menge war in diesem Jahr auch wieder am Spielfeldrand los. Die zahlreichen Fans konnten spannende und vor allem faire Spiele verfolgen. Noch bis in die frühen Morgenstunden wurde auf dem Utzenfelder Sportplatz gefeiert.

In diesem Jahr hatte man Glück mit dem Wetter, war man beim Turnier im vergangenen Jahr doch vom Pech verfolgt und musste aufgrund eines starken Gewitters das Turnier abbrechen. Die Mannschaften, die im vergangenen Jahr noch im Turnier waren, konnten in diesem Jahr ohne Startgebühr mitmachen.