Schönau Saniert in die neue Saison

SB-Import-Eidos
In Schönau kann wieder geplanscht werden. Foto: Archiv

Schönau (os). Bei herrlichem Freibad-Wetter mit strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen über der 25-Grad-Marke öffnete am Samstag das Freibad Schönau für die bis einschließlich Sonntag, 11. September, dauernde Saison. Wie Badleiter Christian Patarcic am Samstag im Gespräch mit unserer Zeitung sagte, sei alles hergerichtet worden in den vergangenen Tagen und Wochen. Das Freibad geht in seine sechste Saison nach der grundlegenden Sanierung und Neugestaltung. „Und glücklicherweise gibt es aktuell keine Corona-Beschränkungen mehr“, so Patarcic.

Wie er auch sagte, habe das auf dem Freibad-Gelände befindliche Restaurant Adria, das auch den Freibad-Kiosk betreibt, neue Sonnenschirme für die Terrassen-Wirtschaft erhalten. Von dort hat man einen Blick über die Anlage mit den beiden Becken, der großen Rutsche, dem Kinderbecken und dem Spielplatz im ruhigen, hinteren Bereich der Liegewiese. Dort gibt es auch sportliche Angebote wie Tischtennis oder Minigolf.

„Wir rechnen mit einem sehr guten Saisonverlauf in den folgenden 120 Öffnungstagen“, sagte der Badleiter am Samstagnachmittag. Dafür spreche auch der gut verlaufene Vorverkauf, so Patarcic. Und natürlich der Ruf des Bades als Freizeiteinrichtung Art für die ganze Familie.

Das Schönauer Freibad hat in den Monaten Mai und September täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet (Einlassende 18.30 Uhr) und in den Monaten Juni, Juli und August von 9 bis 20 Uhr (Einlassende 19.30 Uhr). Sollte die Temperatur um 12.30 Uhr den Wert von 18 Grad unterschreiten, wird das Bad um 13 Uhr geschlossen und dann nochmals von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Im Juni, Juli und August bietet man jeden Dienstag und Donnerstag die Möglichkeit des Frühschwimmens schon ab 7 Uhr. Dieses Angebot kann, da die Kasse zu diesem Zeitpunkt nicht besetzt ist, nur von Saisonkarten- und Zehnerkarteninhabern genutzt werden.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading