Schönau Unterhaltung aus dem Wohnzimmer

Auf der EWS-Online-Bühne „Stage At Home“ treten eine Vielzahl von Künstlerinnen und Künstlern auf. Von oben nach unten: Das Musikkabarett-Duo Suchtpotenzial, Kabarettist Volkmar Staub, Sängerin und Comedian Liza Kos.Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Schönau. Schon immer pflegen die EWS eine enge Verbindung mit Musik und Kabarett. Mit dem Online-Kanal „Stage At Home“ bieten die EWS auf Facebook, YouTube und neu auch auf Instagram und Twitter nun Künstlerinnen und Künstlern aus Musik, Kabarett, Comedy und Literatur in der aktuellen Krisenzeit eine Auftrittsmöglichkeit.

Die EWS bieten Kabarettisten, Musikern und vielen anderen Vertreterinnen und Vertretern der schönen Künste eine Bühne, heißt es in einer Pressemitteilung. Das ist für die EWS, den einzigen Stromversorger mit angeschlossener Kabarettbühne, gute Tradition.

Auftritte auf Facebook und YouTube

Diese wollen sie mit ihrer neuen Kulturhalle im Schönauer EWS-Neubau intensiv wieder aufleben lassen. Aufgrund der Corona-Krise ist die feierliche Einweihung des Neubaus allerdings nun leider verschoben.

Die Krise ändert alles: Auch sämtliche andere Bühnen und Auftrittsmöglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler sind zu. Die EWS wollen deshalb mit ihrem Online-Kulturangebot zum einen Künstlerinnen und Künstlern eine Auftrittsmöglichkeit bieten und zum anderen zeigen, dass man den Ausnahmezustand mit viel Gemeinsinn, Solidarität und einer gehörigen Portion Humor durchstehen kann. Und wer neben Zeit auch noch Geld übrig hat: Die Künstler geben im Online-Kanal Hinweise, wer aus ihrer Sicht in der Krise dringend Unterstützung gebrauchen könnte.

Jeden Tag ein neuer Act: Auf der EWS-Online-Bühne gibt es an jedem Wochentag einen neuen Act. Mit dabei waren bisher zum Beispiel Jess Jochimsen, Florian Schröder, Anny Hartmann und das Musikkabarett-Duo Suchtpotenzial, viele weitere werden folgen, zum Beispiel Volkmar Staub oder Liza Kos. Verpassen kann man aber nichts: Alle Auftritte sind weiter auf Facebook und YouTube verfügbar.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Das Lörracher Landratsamt hat sich mit den Kommunen im Kreis darauf geeinigt, keine Orte zu nennen, in denen Menschen mit einer Corona-Infektion leben. Was halten Sie von dieser Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading