Oberes Wiesental - Kürzlich luden der Tennisclub Schönau und der Skiclub Muggenbrunn Tennis- und Skikinder unterschiedlicher Vereine zum zweiten Ski-Tennis-Cup ein. 20 Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren jagten einen Tag lang den Bällen hinterher und rasten am anderen Tag über die Piste.

Das Tennisturnier wurde am ersten Tag in der Tennishalle Wehr unter der gemeinsamen Leitung von Jugendwartin Katharina Hackner und Tennistrainer Patrick Hager in insgesamt drei Altersklassen gespielt. Die größeren Kinder spielten im Kleinfeld und kämpften mit viel Ehrgeiz um jeden Punkt, die jüngeren Teilnehmer spielten konzentriert bei den unterschiedlichsten Wettbewerben wie beispielsweise Luftballontennis und Schmetterlingstennis mit.

Das Skirennen, das vom SC Muggenbrunn unter der Leitung von Sportwartin Marion Isele und des Vorsitzenden Bernhard Nitsche gesteckt wurde, fand am Folgetag am Franzosenberg statt. Trotz schlechter Witterung fieberten die Kinder dem Start entgegen und fuhren gegen Regen und Wind ins Ziel.

Schließlich beendete die mit Spannung erwartete Siegerehrung im Haus des Gastes in Muggenbrunn diese gelungene Veranstaltung: In der jüngsten Klasse (Jahrgang 2010 und jünger) qualifizierten sich drei Teilnehmer für die Gesamtwertung: Phil Marquard konnte sich vor seiner Schwester Mara den ersten Platz sichern. Der jüngste Teilnehmer Lenny Karle nahm stolz den Pokal für den Drittplatzierten in Empfang. In der nächsten Altersgruppe (Jahrgang 08/09) erreichten fünf Teilnehmer die Gesamtwertung, wobei Simon Anschütz den Siegerpokal vor Yannis Hackner (2. Platz) und Linda Hlawatschek (3. Platz) erhielt. In der Klasse Jahrgang 07/05 waren sechs Kinder in der Gesamtwertung, von denen Lina Hackner sich die Siegertrophäe sichern konnte, während Benjamin Anschütz Platz zwei und Marc Brand-Salb Platz drei belegten.