Schönau Wissenswertes übers obere Wiesental

Die neue Infobroschüre des GVV Schönau und der Stadt Todtnau. Foto: Ulrike Jäger Foto: Markgräfler Tagblatt

Schönau/Todtnau (jä). Die dritte Auflage einer gemeinsamen Informationsbroschüre der Stadt Todtnau und des Gemeindeverwaltungsverbands Schönau wird in den nächsten Tagen an alle Haushalte kostenlos verteilt.

Auch Neubürger erhalten die informative Broschüre, die alle fünf Jahre herausgebracht wird. Sie enthält Wissenswertes über Gemeindeverwaltungen und Behörden, öffentliche Einrichtungen, Beratungs- und Hilfeleistungs-, Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote sowie Kirchen- und Vereinsdaten.

Die verschiedenen Unternehmen und Betriebe aus dem oberen Wiesental stellen sich in der Broschüre vor und haben mit ihren Inseraten auch dazu beigetragen, dass der Druck der Broschüre und ihre kostenfreie Abgabe ermöglicht wurde, wie die Bürgermeister Andreas Wießner und Peter Schelshorn in ihrem Vorwort betonen. Auch die Vereine hatten die Gelegenheit, für einen Obolus ihre Arbeit vorzustellen. Die Einnahmen aus dieser Werbung gehen an eine soziale Einrichtung, wie Schönaus Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Peter Schelshorn bei einem Pressetermin erklärte.

Der Gemeindeverwaltungsverband Schönau wird seinen Anteil in Höhe von 325 Euro im nächsten Jahr an die „Bürgerhilfe Fröhnd – Nachbarschaftshilfe Oberes Wiesental“ spenden. Dieser gemeinnützige Verein bietet Hilfeleistungen im gesamten Gemeindeverwaltungsverband Schönau, in Todtnau, Zell und Häg-Ehrsberg an. Im Namen des Vereins bedankten sich Kassiererin Ulrike Köpfer und die zweite Vorsitzende Theresia Kiefer, die für die Koordination zuständig sind.

Die ehrenamtlichen Helfer bieten Unterstützung und Hilfe für Familien und Einzelpersonen, damit das Weiterleben in Haus oder Wohnung auch bei mobiler Beeinträchtigung ermöglicht wird. Fahrdienste mit Begleitung beim Arzt, bei Einkäufen oder Behördengängen sind ebenso im Angebot wie Einkäufe erledigen oder Hilfe bei schriftlichen Anträgen. Auch kleinere handwerkliche Hilfen rund ums Haus werden geleistet, und auch Übergangshilfe im Haushalt im Krankheitsfall. Die Bürgerhilfe hat ihren Sitz im Rathaus in Fröhnd.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading