Schönau Zum 33. Mal das runde Leder rollen lassen

Spannende Begegnungen gab es beim Grümpelturnier auf dem Sportfeld am Rümmelesbühl. Foto: Paul Berger

Zell-Gresgen - Am Pfingstwochenende rollte auf dem Spielfeld am Rümmelesbühl wieder das runde Leider. Dorthin eingeladen hatte inzwischen zum 33. Mal der Förderverein Pro Ringen zum Grümpelturnier. Doch nicht nur Hobby-Fußballer und ihre Fans zeigten sich von der Fußball-Gaudi begeistert, auch zahlreiche Zuschauer zieht es immer wieder auf den landschaftlich schön gelegenen Hausberg von Gresgen.

Klar ist für Markus Eichin und sein Organisationsteam, dass man den Gästen etwas Besonderes bieten muss. Und so hatte man dieses Mal für Freitagabend eigens einen Rasen-Wettkampfsport für Jedermann auf dem Programm. Allerdings spielte das Wetter die drei Tage über nicht immer so mit, wie es sich die Organisatoren vom Förderverein Pro Ringen, die sich viel Mühe gemacht hatten, gewünscht hätten. Dies galt vor allem für den Sonntagnachmittag.

Helikopter-Rundflüge über das Wiesental

Schade war, dass gerade die Helikopter-Rundflüge über das Wiesental, die in diesem Jahr als besonderes Bonbon im Programm waren und auf die sich viele Besucher gefreut hatten, teilweise darunter litten. Doch wer dennoch einen Flug für sich ergattern konnte, wird dieses einzigartige Erlebnis so schnell nicht vergessen.

Über angenehme Temperaturen und sonniges Wetter durften sich hingegen Spieler und Zuschauer bei den packenden Spielen am Samstag freuen. Gleiches galt auch für die stimmungsvolle Grümpel-Party am Abend mit DJ Vitor und Marco.

Nach den Spielen am Sonntag fand am Abend die Verlosung der Tombola-Preise sowie die Ehrung der erfolgreichen Mannschaften statt. Ganz oben auf dem Siegertreppchen standen bei den teilnehmenden Dorfgruppen das Team des Musikvereins Gresgen. Bei den offenen Gruppen schaffte es das WKG-Team der Schellenwercher aus Hausen an die Spitze und bei den Jugendturnieren waren es die Balltreter vom TuS Adelhausen, die die meisten Treffer im gegnerische Tor landen konnten.

Der Dank von Markus Eichin galt auch dem fleißigen Helferteam, das zum Gelingen des Turniers beigetragen hat.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Sommerurlaub

Die Sommerferien werfen ihren Schatten voraus. Werden Sie dieses Jahr den Urlaub in Deutschland verbringen oder ins Ausland reisen?

Ergebnis anzeigen
loading