Schönenberg Helfende Hände für die Gemeinschaftsweiden

MT
Bürger in Schönenberg in Aktion – zur Pflege der Weiden. Foto: /zVg

Beim Bürgeraktionstag in Schönenberg wurden die Weiden gepflegt.

Mit Hacke und Säge bepackt machten sich rund 15 Bürger aus Schönenberg kürzlich auf den Weg Richtung „Dossen“ – einem Gebiet mit Gemeinschaftsweiden zwischen ihrem Dorf und dem Belchen, teilt das Landratsamt Lörrach in einer Pressemitteilung mit.

Jungwuchs entfernt

Im Rahmen des Bürgeraktionstags in Schönenberg wurde in mühevoller Handarbeit der Jungwuchs auf den Weiden entfernt. Die Notwendigkeit erklärt Tilman Baum, zuständiger Ansprechpartner beim Landschaftserhaltungsverband Lörrach (LEV) so: „Die traditionellen Allmendweiden zwischen Belchengipfel und Schönenberg gehören naturschutzfachlich zu unseren größten Schätzen in der Region. Ihre Erhaltung ist eine gemeinschaftliche Aufgabe.“ Die Idee für einen Bürgeraktionstag in Schönenberg entstand nicht ohne Grund bei einer gemeinsamen Begehung der Gemeinschaftsweiden durch Baum und Bürgermeister Ewald Ruch. „Wir fanden, da müssten mal richtig viele Hände gemeinsam ran“, erinnert sich Ruch angesichts der dort in problematischer Dichte wachsenden Birken. Nehmen diese Überhand, verlieren seltene Brutvögel wie Ringdrossel und Heidelerche ihren Lebensraum. Zudem werden typische Offenlandarten der Allmendweiden wie Arnika und Flügelginster verdrängt, und auch der Futterwert der Weide leidet, heißt es in der Pressemitteilung.

Aufwendige Arbeit

Gepflegt werden die Weidfelder Schönenbergs seit mehreren Jahrzehnten von den Mitgliedern der „Weidegemeinschaft Rabenfelsen“. Helfende Hände werden aber stets gebrauch, denn die jungen Bäume müssen möglichst mit Wurzeln entfernt werden, was aufwendig und zeitraubend ist.„Wenn Birken oder Pappeln einfach nur abgeschnitten werden, wachsen aus einem Wurzelstock nächstes Jahr zehn neue Stämmchen“, erklärt Weidewart Peter Steinebrunner.

Ausgebüchstes Vieh, rücksichtslose Hundehalter und die steilen Flächen machen die Arbeit zusätzlich herausfordernd. Der LEV unterstützt die Weidegemeinschaft mit Beratung und Förderung, und manchmal auch mit tatkräftiger Unterstützung wie beim Bürgeraktionstag. Nach fünf Stunden Schwitzen war ein großer Teil der Weide frei von Jungwuchs und die Teilnehmer der Aktion zufrieden mit dem Geleisteten. Zum Abschluss spendierte die Gemeinde ein kleines Vesper und dankte den Helfern – sowohl für die Arbeit auf dem Weidfeld, als auch die weiteren Aktionen in Schönenberg beim Bürgeraktionstag.

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading