Schopfheim Absolventen starten motiviert in ihre berufliche Zukunft

SB-Import-Eidos
Jessica Schmid, Preisträgerin des Dr.-Hansjörg-Kramer-Preises, mit Schulleiter Jürgen Herrmann Foto: zVg

Schopfheim. Alle Absolventen der Kaufmännischen Schule Schopfheim hielten den Atem an, als Schulleiter Jürgen Herrmann verkündete, dass jemand die Traumnote 1,0 erreicht hatte. Großen Beifall gab es für die Steuerfachangestellte Jessica Schmid aus der Steuerberaterkanzlei SyBa Treuhand aus Bad Säckingen. Sie erhielt neben dem üblichen Buchpreis auch einen Geldpreis der Dr.-Hansjörg-Kramer-Stiftung. Diese Stiftung will Schüler der Kaufmännischen Schule Schopfheim unterstützen und deren persönliche und berufliche Entwicklung fördern, indem sie hervorragende Leistungen mit einem Geldpreis belohnt.

In seiner Ansprache hob Schulleiter Herrmann hervor, warum alle stolz auf sich sein können: Zwar finde jetzt zum ersten Mal seit drei Jahren wieder eine richtige Abschlussfeier statt, aber der größte Teil der Ausbildungszeit sei massiv von der Corona-Pandemie, Fernunterricht und vielen Beschränkungen geprägt gewesen Trotzdem hätten die Prüfungsteilnehmer alles gegeben und beeindruckende Ergebnisse erzielt. Deshalb könne sich jeder als Sieger fühlen und mit dem Abschlusszeugnis motiviert in die berufliche Zukunft starten. Jeder solle sich aber vor Augen halten, dass das Lernen als lebenslanger Prozess trotz bestandener Abschlussprüfung weitergehe.

Von den 152 zur Prüfung gestarteten Berufsschülern an der Kaufmännischen Schule Schopfheim kamen 142 erfolgreich durch die Abschlussprüfung und können jetzt entweder in ihrem Ausbildungsbetrieb oder in einem neuen Betrieb beruflich tätig sein.

Natürlich gab es neben dem Preis für Jessica Schmid weitere sehr gute Ergebnisse und entsprechende Preise:

Bei den Verkäufern erhielt Tim Hug (Aldi-Markt) einen Preis für herausragende Leistungen. Kai Asal (Rewe, Schopfheim), Selina Boulabiza (Lidl, Wehr), Rojda Kaya (Winzergenossenschaft, Haltingen) und Valentina Terranova (Müller-Markt, Schopfheim) schlossen ihre Prüfung als Einzelhandelskaufleute mit einem Preis für besonders gute Leistungen ab.

Ebenfalls mit einem Preis gewürdigt wurden die angehenden Industriekaufleute Marius Birnkammer (Interbros, Schönau), Vanessa Dillo (Dreistern, Schopfheim) und Jasmin Utz (Endress+Hauser, Maulburg).

Bei den Bankkaufleuten konnten Denise Ruthenbeck (Volksbank Dreiländereck) und Andre Holzapfel (Volksbank Hochrhein) einen Preis für ihre ausgezeichneten Ergebnisse nach Hause tragen.

Zusatzprüfung

Etliche Prüflinge nahmen auch an der freiwilligen Zusatzprüfung „KMK-Zertifikat Englisch“ teil, die Kompetenzen im berufsbezogenen Bereich der Fremdsprache bescheinigt. Auch in dieser Prüfung gab es herausragende Ergebnisse, die mit einem Buchpreis belohnt wurden. Hier wurden Marie Leiding (Alfred Faller GmbH, Utzenfeld), Tatjana Andris (Endress+Hauser, Maulburg) und Vanessa Dillo (Dreistern, Schopfheim) ausgezeichnet. Alle drei legten das Zertifikat im Berufsbereich Industrie ab. Neben den Preisträgern erhielten viele weitere Absolventen ein Lob.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading