Schopfheim. Es ist vollbracht: 24 Gründungsmitglieder hoben offiziell den neuen „Handballsportverein Schopfheim“ (HSV) aus der Taufe.

In einer kleinen Feierstunde konnte Gernot Lay in seiner Funktion als Leiter der bisherigen SVS-Handballabteilung die 24 Gründungsmitglieder des neuen Vereins im Rathaussaal begrüßen. Lay skizierte dabei nochmals die einzelnen Stationen auf dem Weg zur Umbildung der Handballabteilung in einen eingetragenen Verein bis hin zur erfolgreichen Mitgliederbefragung und dem Gründungsbeschluss bei der Hauptversammlung (wir berichteten).

Unter der Leitung von Andreas Pohl, der in den letzten Monaten auch die Interessengemeinschaft HSV Schopfheim in der Öffentlichkeit vertrat, beschlossen die Anwesenden die Satzung des neuen Vereins.

Unter der Leitung von Jörg Muser fand anschließend die erste Vorstandswahl des neuen Vereins statt. Die Mitglieder wählten dabei Andreas Pohl zum Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen mit Gernot Lay, Arno Asal und Felix Hodapp drei weitere stellvertretende Vorsitzende.

Jeder von ihnen wird sich zukünftig um je ein Ressort kümmern – Andreas Pohl um den Bereich Sport, Gernot Lay um die Öffentlichkeitsarbeit, Arno Asal um die Organisation und Felix Hodapp steht für Sonderaufgaben zur Verfügung. Als Kassenprüfer fungieren Benedikt Lay und Julia Asal.

Andreas Pohl erläuterte im Anschluss die Finanz-, Mitglieder- und Verfahrensordnungsordnungen. Änderungs- und Ergänzungsvorschläge aus der Versammlungsteilnehmer wurden eingearbeitet und einstimmig beschlossen.

Nach diesen eher formellen Akten konnte Andreas Pohl das Logo des HSV vorstellen. Das von Justus Ammann entworfene und von den Mitgliedern mit viel Beifall bedachte Signet soll dem neu gegründeten Verein dabei helfen, sich nach innen und außen zu präsentieren.

Noch aber liegt viel Arbeit vor den Verantwortlichen vor dem Start der neuen Saison. Es gilt, den Verein einzutragen, die Funktionen im Hauptausschuss zu besetzen, Mitglieder zu gewinnen und alle aktiven Spieler/innen beim Handballverband umzumelden.

Der Vorstand plant bis dahin eine Gründungsfeier, die gleichzeitig als Saisoneröffnung im September stattfinden soll. Nebst der Vorstellung der neuen Vorstandschaft und des Hauptausschusses samt deren Aufgaben sollen sich dann auch alle Mannschaften präsentieren.