Schopfheim „Auch in touristischer Hinsicht toll“

Der Sternenhimmel - von Gersbach aus in Zukunft noch viel besser zu sehen als bisher. Foto: Archiv

Schopfheim - Eine der letzten Hürden auf ihrem Genehmigungsweg hat die geplante Sternwarte in Gersbach genommen. Der Bauausschuss befürwortete die Errichtung einer sogenannten Rolldachhütte auf der Scherentann.

Ein Schülerforschungszentrum aus Lörrach will dort eine Sternwarte einrichten und benötigt dazu eine Hütte mit einem wegschiebbaren Dach; in Lörrach sei die Lichtverschmutzung zu hoch, deshalb will der Verein nach Gersbach ausweichen.

„Das ist ein Novum und auch in touristischer Hinsicht toll“, freute sich Bauverwaltungsleiter Bernd Benz für den Ortsteil Gersbach, der mit der Sternwarte um eine Attraktion reicher wird. Es werde immerhin eine sechsstellige Summe investiert, gab Bernd Benz an.

Die Toilettennutzung erfolge über die Barockschanze. Die Stadt verpachte das betreffende Grundstück nördlich der Schanze an das Schülerforschungszentrum, der Pachtvertrag, der über viele Jahre geht, sei bereits abgeschlossen. Toll sei auch, dass die Bürger an mehreren Tagen im Jahr die Möglichkeit erhielten, die Sternwarte ebenfalls zu nutzen.

Auf der Pachtfläche soll eine 36 Quadratmeter große Hütte entstehen. Es gibt unterschiedliche Gebäudehöhen, denn rund die Hälfte des Flachdachs wird auf Rollen gelagert sein. Das Dach kann dann zur Beobachtung der Sterne vom Teleskopraum über den Aufenthaltsraum aufgeschoben werden.

Jeannot Weißenberger (CDU) erkundigte sich, ob die geplanten zwei Stellplätze ausreichend seien. Bauverwaltungsleiter Bernd Benz bejahte die Frage ausdrücklich. Denn das Schülerforschungszentrum fahre mit Lehrer und vier Schülern in einem Kleinbus dorthin. Und an den „Tagen der offenen Tür“ für die Bevölkerung könnten die Besucher ihre Autos Richtung Maschinenschuppen in der Rauschbachstraße abstellen, dort, wo auch während des Weidefests geparkt werde.

Für „eine hochinteressante Sache“ hielt Freie Wähler-Stadtrat Karlheinz Markstahler die Sternwarte. Auch Felix Straub (Grüne) fand das Vorhaben „sehr positiv“, auch dass Bürger und Touristen einbezogen würden. Er sei an der Auslastung der Einrichtung interessiert, wenn diese in Betrieb sei, kündigte Straub an.

Thomas Gsell (SPD) fragte, ob es möglich sei, dass der Gemeinderat der Sternwarte auch mal einen Besuch abstatten könne.

Bürgermeister Dirk Harscher freute sich darüber, dass sich das Schülerforschungszentrum für den Standort Gersbach entschieden habe.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading