Schopfheim Bildschöpfungen mit Naturmotiven

Markgräfler Tagblatt, 16.04.2018 22:00 Uhr

Schopfheim. Der Kunstverein zeigt in seiner Frühjahrsausstellung Malerei von David Stegmann. Der 35-jährige Künstler aus Staufen verzichtet auf einen ambitionierten Titel, die Ausstellung überschreibt er kurz und bündig mit „Stegmann Malerei“.

Dahinter stehen jedoch komplizierte Bildschöpfungen, die die Freiburger Kunsthistorikerin Heike Piehler als landschaftlich inspirierte Welt abstrakter Formen bezeichnet.

Stegmann begann seine künstlerische Laufbahn mit der Urban art, bei der er sich einen Namen machte und großflächige Mauergemälde sprayte.

Seit einigen Jahren hat er sich allerdings davon abgewandt und widmet sich der Malerei auf Leinwand. Seine Inspirationen bezieht der Künstler aus Naturmotiven.

Doch er malt nicht Motive der Natur, sondern die dynamische und kraftvolle Natur des Formlosen, in einen großen, ätherischen Zusammenhang gebettet. Der Zufall komponiert mit, aber nur in gelenkter Form, denn David Stegmann weiß, wie er die Farben setzt, schichtet, verreibt, wieder anlöst, abkratzt.

Die Vernissage der Ausstellung ist am Samstag, 21. April, um 19 Uhr in der Kulturfabrik. Der Künstler wird anwesend sein. Dauer der Ausstellung: bis 30. Mai. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Mittwoch jeweils von 14 bis 17 Uhr.