Schopfheim Butzimummel, Ankebäbi und Bäberich

Jedes Jahr ein Spektakel: das Eierspringen am Eichener See. Foto: Archiv

Schopfheim-Eichen - Auch in diesem Jahr findet am Ostermontag, 22. April, wieder das „Kult“-Eierspringen in Eichen am See (oberhalb des Dorfes, rechts der B 518) statt.

Um 13 Uhr startet die Bewirtung. Es gibt Würste vom Grill mit originalem Bauernbrot, Kaffee und Kuchen. Um 13.30 Uhr findet ein Bootsrennen statt, allerdings auf dem trockenen Spielfeld. Ab etwa 14 Uhr legen die Eierspringer los.

Mit dem Eierspringen 2019 geht eine Ära zu Ende. Moderator Wolfgang Bühler wird zum letzten Mal in Frack und Zylinder sowie mit Witz und badischem Charme durch das Spektakel führen.

Am Abend lassen sich die Eierspringer mit ihren Begleiterinnen beim Eier- und Ankeball Spiegel- und Rühreier sowie das ein oder andere Glas Wein schmecken.

Bereits am Sonntag, 21. April, sammeln Ankebäbi und Bäberich zusammen mit den Butzimummeln von 12 bis etwa 17 Uhr Eier und Anke (Butter und Fett) ein. Wer Lust hat, sich das anzusehen, ist eingeladen, einen Spaziergang durch Eichen zu machen.

Als Eierspringer muss man aus Eichen stammen, männlich, mindestens konfirmiert und nicht verheiratet sein. Jeder Eierspringer muss für den Ankeball am Abend ein Mädchen einladen. Wer das nicht macht, muss einen Doppelliter Wein bezahlen. Die übriggeblieben Eier werden wie immer an den Tafelladen gespendet.

Weitere Informationen: eierspringen.de

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading