Schopfheim Damit die Helfer schnell vor Ort sind

Für ein neues Rettungsfahrzeug bekam das DRK jetzt eine Spende des Kiwanis-Clubs. Foto: zVg Foto: Markgräfler Tagblatt

Schopfheim . Der Kiwanis-Club Wiesental hat sich zum Ziel gesetzt, Projekte für bedürftige Menschen und gemeinnützige Vorhaben zu unterstützen. Regelmäßig lädt der Club deshalb entsprechende Vereine und Institutionen ein, über ihre Arbeit zu berichten.

Beim Mitgliedertreffen im November stellten Inge Böttger-Fisch, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, und Rettungssanitäter Dieter Schwöble die Arbeit des DRK vor und informierten über das richtige Verhalten im Notfall. Der DRK-Ortsverein verzeichnet in diesem Jahr bereits mehr als 40 ehrenamtliche Einsätze, bei denen Menschen in Notsituationen geholfen wurde.

Viele Mitglieder des Kiwanis-Clubs waren überrascht zu hören, dass das DRK keine staatliche Unterstützung erhält und sich aus Beiträgen der Fördermitglieder und Spenden finanzieren muss.

Ein Mannschaftstransportwagen mit Ausrüstung soll angeschafft werden, damit die Helfer des DRK schnell zum jeweiligen Einsatzort gebracht werden können. Der Kiwanis-Club Wiesental unterstützt den DRK-Ortsverein zu diesem Zweck mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro.

„Es ist eine Herzensangelegenheit für uns, die ehrenamtlichen Helfer des DRK zu unterstützen“, so Präsidentin Heidi Malnati bei der Spendenübergabe.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Angela Merkel

Baden-Württemberg bleibt bei einer strengen nächtlichen Ausgangssperre, und zwar abhängig von der Inzidenz. Was halten Sie von dieser Maßnahme?

Ergebnis anzeigen
loading