Schopfheim Der große Glanz der Treue

Markgräfler Tagblatt

Bei der Ehrungsfeier in familiärem Rahmen dankten Gerlinde und Thomas Krückels 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Dreistern zwischen zehn und 45 Jahren die Treue halten.

Schopfheim. Seit Gründung des Unternehmens in den 70 Jahren habe man gemeinsam viel erlebt und sich weiterentwickelt, so Thomas Krückels. Das Engagement zuverlässiger Mitarbeiter sei die Basis für Erfolg und Wachstum eines Unternehmens. Zu einem besonderen Anlass wie einer Jubilarfeier dürfe man auch gerne einmal in der Vergangenheit schwelgen, jedoch lebe man im Hier und Heute, um die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Thomas Krückels schloss in seine Dankesworte für die langjährige Unterstützung und Tatkraft auch die Partnerinnen und Partner der Jubilare ein, denn „neben einem erfolgreichen Mitarbeiter steht ein starker Partner“.

„Treue und Loyalität sind der Kitt, der alles zusammenhält“, so IHK-Geschäftsführerin Johanna Speckmayer, die einen launigen Vergleich zwischen Arbeitsverhältnis und Lebenspartnerschaft zog: Wichtig seien in beiden Fällen Verlässlichkeit und Sicherheit. Wertvolles Expertenwissen, über das langjährige Mitarbeiter verfügen, sichere den Fortbestand eines Unternehmens. Johanna Speckmayer hatte die IHK-Urkunden für die Mitarbeiter mit 25 und 40 Jahren Betriebszugehörigkeit im Gepäck und schloss mit einem Zitat von Augustinus: „Das Geld hat seinen Glanz, größer ist aber der Glanz der Treue“. Bei so einer stolzen Anzahl von Jubiläen habe Dreistern vieles richtig gemacht.

Daran knüpfte auch Bürgermeister Harscher an. In der heutigen schnelllebigen Zeit sei jahrzehntelange Loyalität keine Selbstverständlichkeit. Dreistern könne stolz darauf sein, Mitarbeiter so lange binden zu können - Erfahrungsschatz und Fachwissen seien wertvoll für jedes Unternehmen. Harscher dankte dem Familienunternehmen für die Standorttreue. Im Namen des Ministerpräsidenten überreichte Harscher die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg für 40-jährige Unternehmenstreue an Jürgen Strittmatter und Karl-Friedrich Herrmann.

Betriebsratsvorsitzender Marcel Maienknecht dankte dem Ehepaar Krückels für den schönen und würdigen Rahmen, in dem die Ehrungsfeier jährlich stattfindet, bevor er jeden Jubilar mit einigen persönlichen Worten bedachte, allen voran Melitta Heier, die mit 45 Jahren auf die längste Zugehörigkeit zurückblicken kann.

Zehnjährige Zugehörigkeit: Simon Müller, Matthias Steinebrunner und Martin Wittek.

20-jährige Zugehörigkeit: Markus Brombacher, Jürgen Greiner, Christoph Grüllich, Thomas Hänsler, Jürgen Lüking, Claudio Salvo und Reiner Wunderle.

25-jährige Zugehörigkeit: Veli Karakas und Alexandra Rossol-König.

30-jährige Zugehörigkeit: Harald Kiefer, Thomas Kuttler, Werner Schultheiss und Berthold Wehrer.

35-jährige Zugehörigkeit: Michaela Frackowiak und Michael Stolz.

40-jährige Zugehörigkeit: Karl-Friedrich Herrmann und Jürgen Strittmatter.

45-jährige Zugehörigkeit: Melitta Heier.

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading