Schopfheim -Im Garten von Familie Wunderle ist ein herbstliches Naturschauspiel zu sehen, das dieses Jahr besonders eindrucksvoll ist. Dort stehen ein Federahorn (hinten) und ein purpur strahlender Fächerahorn. „Die Bäume haben noch nie so geleuchtet wie dieses Jahr“, so Nikolaus Wunderle. „Das ist dem langen Sommer zu verdanken.“

Wunderle hat die beiden Ahornbäume als Jungpflanzen erworben und seitdem seine Freude daran. Vor dem Haus in der Belchenstraße steht auch ein viel bewunderter Goldahorn. „Spaziergänger bleiben immer wieder stehen, um den Baum zu bewundern“, so Wunderle, der auch ein passionierter Bonsaizüchter ist. Die Zeit der leuchtend gelben Blätter des Goldahorns ist schon vorbei, aber die Wunderles haben ihre Freude am orange und feuerrot leuchtenden, filigranen Laub der Garten-Ahornbäume.