Schopfheim - Nach dem Dreikönigstag war es wieder Zeit, die Weihnachtsbäume zu entsorgen. Zweimal zogen die Rotkreuzler durch die Straßen und sammelten alle ausgedienten Weihnachtsbäume ein, die mit einer roten DRK-Banderole versehen waren.

Gesammelt wurde in der Kernstadt, in Gündenhausen, auf dem Altig und in Fahrnau. In Eichen, Wiechs und Langenau wurden die Bäume an Sammelplätzen abgeholt. Der Wintereinbruch erschwerte das Einsammeln der Bäume. Viele waren eingeschneit und dadurch schlecht sichtbar.

Getreu dem Motto „Wer sucht, der findet“ wurden jedoch die Straßen gründlich abgearbeitet. Leider habe es wieder eine große Anzahl an Bäumen ohne Banderolen gegeben, so das DRK. „Wir hoffen im nächsten Jahr auf Besserung.“

Insgesamt seien rund 1200 Tannenbäume gesammelt worden, die in einer Kompostieranlage verwertet oder an Ziegen verfüttert werden. Das DRK dankt allen Verkaufsstellen für die Banderolen sowie den Firmen, die die benötigten Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.