Schopfheim Ehemalige lassen von sich hören

Anlässlich des Jubiläums hat die Schulleitung des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) die Veranstaltungsreihe „Köpfe am THG“ initiiert.

Schopfheim. Dabei kommen ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer zu Wort, die im Anschluss an ihre Zeit am THG einen interessanten und für die jetzigen Schüler vielleicht beispielgebenden Lebensweg beschritten haben.

Die Reihe beginnt literarisch-musikalisch: Mit „Draußen vor der Tür“ ist die Veranstaltung überschrieben, in der die Autoren Björn Kern und Markus Manfred Jung – beide haben THG-Wurzeln – aus ihren Werken lesen. Hendrik Rekers, der im vergangenen Jahr sein Abitur am THG machte, wird am Flügel das Publikum musikalisch unterhalten. Neben Texten zum Jubiläum werden die Dinge „Draußen vor der Tür“ im Mittelpunkt stehen: die Natur, die Gesellschaft, das Leben.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 5. Februar, in der Mensa des Theodor-Heuss-Gymnasiums statt und beginnt um 19.30 Uhr. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit den Autoren und dem Musiker ins Gespräch zu kommen und sich Bücher signieren zu lassen.

Gemäß dem Motto „Back To The Roots“ bieten Schulleitung, Lehrkräfte und Schüler des THG Gruppen ehemaliger Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Rahmen von Führungen (Dauer: etwa 90 Minuten) das heutige Gebäude zu besichtigen und Erinnerungen an die eigene Schulzeit wachzurufen.

Folgende Termine sind vorgesehen: Samstag, 8. Februar, 10.30 Uhr, Samstag, 14. März, 10.30 Uhr, Samstag, 16. Mai, 10.30 Uhr, Samstag, 20. Juni, 10.30 Uhr, Freitag, 24. Juli, 17.30 Uhr. Treffpunkt ist jeweils der Innenhof des THG.

Auf Wunsch bieten Schüler gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Getränke und Brezeln an. Die Veranstaltungen sind jeweils kostenlos, Spenden für die Jubiläumsaktivitäten willkommen.

Für die Führungen wird um Anmeldung im Sekretariat gebeten bis spätestens eine Woche vor dem gewünschten Termin unter Tel. 07622/ 84 418 0 oder per E-Mail an: poststelle@thg-schopfheim.loe.schule.bwl.de.

Empfehlenswert ist, sich als (Klein-)Gruppe anzumelden, da der Unterhaltungswert im gemeinsamen Erinnern bekanntermaßen groß ist.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading