Schopfheim „Einen schönen Tag bei uns verbringen

Ein Versprechen als Leitmotiv: „Die Menschen sollen einen schönen Tag bei uns verbringen“. Nicht mehr, aber auch nicht weniger leisten will die neue Tagespflegeeinrichtung, die „Curare“ im neu erbauten Dietrich-Bonhoeffer-Haus einrichtet.

Schopfheim . Noch ist das Nachbargebäude zum Georg-Reinhardt-Haus zum Teil eine Baustelle, doch spätestens am 18. November soll die Tagespflege mit Platz für 20 Gäste an den Start gehen.

„Wir freuen uns darauf, unser Konzept in die Tat umsetzen zu können“, erklärt Pia Maria Späth, Geschäftsführerin von Curare. Die gemeinnützige GmbH ist eine Tochter des Evangelischen Sozialwerks Wiesental, das auch das benachbarte Georg-Reinhardt-Haus betreibt.

Die neue Tagespflegeeinrichtung ist denn auch ein zusätzlicher „Baustein“ im Konzept des Trägervereins. Sie soll einerseits zur Entlastung der Angehörigen – laut Pia Maria Späth „der größte Pflegedienst“ überhaupt – beitragen und andererseits die bereits bestehende ambulante häusliche Betreuung ergänzen.

Mit der Tagespflege wolle Curare das Angebot in Schopfheim und den umliegenden Gemeinden verbessern, beton die Geschäftsführerin. Der Bedarf dafür sei nachweislich groß, auch im ländlichen Raum. Zumal in den kommenden Jahren die einst geburtenstarken Jahrgänge in das Alter kommen, in dem viele pflegebedürftig werden.

Diese große Herausforderung sei nur in der Kombination von ambulanter Versorgung zuhause und Tagespflege in einer Einrichtung zu meistern. „Wichtig ist“, so Pia Maria Späth, „dass die Menschen die Wahlmöglichkeit haben“. Eine Tagespflege sei der Versuch, die Großfamilie von früher auf moderne Füße zu stellen und die Last auf mehreren Schultern zu verteilen.

Das neue Dietrich-Bonhoeffer-Haus sei diesbezüglich ein „Geschenk“. Die großzügigen Räume seien hell und freundlich, ein modernes Farbleitsystem biete zusätzliche Orientierung, beispielsweise für Demenzkranke.

Drei Mitarbeiter/innen kümmern sich um die Pflegegäste. Ein Fahrer holt sie von zuhause ab und bringt sie auch wieder heim. Ab Januar soll noch ein Alltagsbegleiter dazu stoßen. Die Einrichtung ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Es gibt eine eigene Küche, die jeden Tag frische Mahlzeiten auftischt – wer will, kann dabei mithelfen. Die Gäste können sich an zahlreichen Aktivitäten beteiligen – Musizieren, Singen und Basteln – und im eigenen Bett schlafen. „Unser Fokus liegt nicht auf der Krankheit, sondern auf den Bedürfnissen unserer Gäste“, erklärt Andrea Walz, die Leiterin der Tagespflege. Es gehe darum, die Fähigkeiten der Menschen und ihre Selbstständigkeit zu fördern.

Wer mehr wissen will, kann sich mit eigenen Augen ein Bild von der neuen Tagespflege machen – und zwar am Freitag, 15. November, drei Tage vor dem offiziellen Start,. „Wir öffnen Räume“, heißt das Motto von 11 bis 15 Uhr. Die Veranstalter bieten Kaffee und Kuchen sowie Informationen und Beratungsmöglichkeiten. Bei der Gelegenheit können Interessierte auch einen „Schnuppertag“ vereinbaren.

Kontakt: Curare gGmbh

Tel. 07622/3900-138

Mail: info@curare-wiesental.de

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading