Schopfheim Fans und Partygäste zufrieden

SB-Import-Eidos
Starke Szene: Die jungen Fußballer zeigten ihr Können bei den Sporttagen – der FVF legt viel Wert auf die Nachwuchsarbeit.                                                                                                                                                                            Foto: Ralph Lacher

Schopfheim-Fahrnau (os). „Die Sportwoche war ein über alle Erwartungen hinausgehender Erfolg mit tollem Fußball aller unserer Mannschaften, tollem Besucherzuspruch und vor allem mit schönem musikalisch-unterhaltendem Rahmenprogramm.“ Das sagte hochzufrieden Mark Leimgruber, Vorsitzender des FV Fahrnau nach acht Tagen Hochbetrieb im Stadion auf der Ruhm in der Grienmatt.

Doch der Reihe nach: Schon das den Sportwochen-Reigen eröffnende Achim-Siegel-Gedächtnisturnier mit sechs Aktiv-Mannschaften erlebte starken Besucherzuspruch. Groß war die Freude, als nach den Gruppenspielen im Finale der Gastgeber um Trainer Andi Boos jubeln konnte: Mit einem 5:1-Sieg gegen den FC Hausen holten sich die Fahrnauer Kicker erstmals den Sieg bei ihrem Traditionsturnier. Dritter wurde mit einem 5:4 nach Elfmeter-Schießen der FC Steinen-Höllstein vor dem TuS Kleines Wiesental. Platz fünf sicherte sich mit einem 3:2-Erfolg gegen den SV Schopfheim der FV Fahrnau II.

Der FV Fahrnau I verstand seine gute Leistung vom Achim-Siegel-Gedächtnisturnier dann am Schlusstag der Sportwoche zu bestätigen. Im Bezirkspokalspiel schlug der Gastgeber den SC Minseln mit 4:3.

Zwei starke Teams aus der Region, nämlich Verbandsliga-Vertreter FV Lörrach-Brombach und das Landesliga-Team des FSV Rheinfelden, hatten sich zudem in einem Freundschaftsspiel vor 400 Fans mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden getrennt. Im Anschluss an den Kick der Gäste sorgten die „Brass-Buebe“ aus Wehr für Sommer-Party-Stimmung bei 600 Gästen.

Auch der Nachwuchsfußball stand im Blickpunkt bei verschiedenen Turnieren der jüngeren FVF-Kicker sowie bei Freundschaftsspielen der älteren, auch der Teams, die der FVF in Kooperation mit dem SV Schopfheim als SG Schopfheim-Fahrnau betreibt.

Unter Flutlicht kickten dann noch zehn Hobby-Kicker-Teams beim Grümpelturnier fair. Der Turniersieg ging an die Firmenkicker von Getränke Schindler Steinen-Höllstein vor „FC 08 Leberbluten“ und „Die Fohlen“. Den Abschlusstag eröffnete ein Festgottesdienst mit Pfarrerin Ulrike Krumm, anschließend spielte der Fahrnauer Musikverein ein flottes Frühschoppen- und Mittagskonzert.

„Wir haben einen tollen Erfolg gehabt, nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht“, sagte Mark Leimgruber. Und meinte damit, dass das weitere Ziel, dem Schwerpunkt Nachwuchsarbeit im FVF eine Außendarstellungs-Plattform zu bieten, in der Sportwoche erreicht wurde. „Von den 350 Mitgliedern des Vereins sind 200 Kinder und Jugendliche. Diese spielen in sechs Teams der Altersklassen G- bis D-Jugend sowie in drei Teams in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Schopfheim in der A-, B- und C-Jugend. Dazu kommen zwei Aktivmannschaften und die Alten Herren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Altkanzler Gerhard Schröder

Was halten Sie davon, dass Alt-Kanzler Gerhard Schröder SPD-Mitglied bleiben darf?

Ergebnis anzeigen
loading