Schopfheim „Fliegender Teppich“ und „Trockenschwimmer“ an der Spitze

Markgräfler Tagblatt, 12.02.2018 22:00 Uhr

Schopfheim (hjh). Die Aruba-Narren marschierten im Burgi-Wahljahr 2018 schon mal vorab zur Urne. Nach dem Umzug hoben sie die schönsten Fasnachtswagen aufs Podest und vergaben Sonderpreise für drei ihrer Meinung nach besonders interessante Gefährte.

Dabei floss die Wertung der offiziellen Preisrichter zu zwei Dritteln ins Ergebnis ein, die Stimmen der Zuschauer zu einem Drittel. Wie sich am Schluss herausstellte, waren die Geschmäcker durchaus gleich – wer bei den Juroren vorne lag, machte auch beim Publikum das Rennen.

Fotostrecke 3 Fotos

Bei den Vogtenwagen schnitt der fliegende Teppich des Städtli-Zinkens am besten ab. Dicht dahinter folgte auf Platz zwei der Vogtenwagen des Auma-Zinkens, der sich dem Thema „Windpark Hasel“ gewidmet hatte. Und Rang drei ergatterte der Sternen-Zinken mit seinem „Hypothekenbuckel Raitbach“.

Bei den Motivwagen sahnte der Schlattholz-Zinken mit seinen Trockenschwimmern den ersten Preis ab. Auf Rang zwei folgte der Städtli-Zinken mit seinen Speckknödeln aus Südtirol.

Die Partywagen der Wiechser Buurefasnacht und des Schlattholz-Zinkens blieben ohne Wertung.

Mit Sonderpreisen bedachte die Narrenzunft den Wagen des Kinderstatthalters, den Prinzenwagen der Wiechser Buurefasnachtsgesellschaft und den Hollywood-Jugendwagen der Schlatthölzer.

Die Bekanntgabe der Wagenprämierung durch Moderator Herbert Henkel auf dem Marktplatz hatte sich etwas verspätet, so dass nur noch wenige hart gesottene Narren live dabei waren. Die meisten hatten sich nach einem Platzkonzert der Bättelsäck-Guggemusik bereits anderswo ein trockenes Plätzchen gesucht.

Die Punktewertung im Einzelnen (Jury + Publikum):

Vogtenwagen

Städtli-Zinken  100 + 66 =166

Au ma-Zinken         83 + 59 =142

Sternen-Zinken  81 + 32 = 113

Statthalter                    38 + 30 =      68

Zinkenwagen

Schlattholz              131 + 62 = 193

Städtli                                 130 + 41= 171

WiBuFa und Schlattholz-Zinken blieben mit ihren Partywagen „ohne Wertung“

 
          0