Corona-Pandemie Große Impfaktion in der Schopfheimer Stadthalle

Werner Müller

Schopfheim - Die Markgrafenstadt geht in die Impf-Offensive: „Wir müssen Gas geben beim Impfen und Boostern“, kündigte Bürgermeister Dirk Harscher im Gemeinderat an.  Zu diesem Zweck veranstaltet die Stadt noch an diesem Wochenende in Zusammenarbeit mit dem Medi-Verbund und den „Hausärzten am Spritzenhaus“ in der Stadthalle eine große Impfaktion.

Die Impfaktion soll auf jeden Fall am Freitag und am Samstag über die Bühne gehen, bei Bedarf auch am Sonntag.

Die Teams verabreichen Erstimpfungen (die notwendige Zweitimpfung muss selbst organisiert werden, Folgetermine werden bei der Aktion nicht vergeben) sowie Zweitimpfungen. Außerdem gibt es Boosterimpfungen für Personen, die schon zweimal geimpft sind und die Wirkung auffrischen wollen. Dies ist möglich frühestens vier Monate nach der Zweitimpfung mit Moderne, BioNTech oder AstraZeneca sowie vier Wochen nach der ersten Dosis Johnson&Johnson.

Als Impfstoff kommt in der Stadthalle nach Angaben der Veranstalter ausschließlich BioNTech zum Einsatz. Eine Auswahl sei nicht möglich.

Wer sich impfen lassen will, muss für die Terminvergabe vorab registrieren lassen. Dies ist ausschließlich im Internet möglich unter www.hausaerzte-am-spritzenhaus.de/impfung/.  

Das Diakonische Werk (Seniorenbüro) bietet bei der Terminvereinbarung Hilfe für die Senioren an – am heutigen Donnerstag von 8 bis 13 Uhr und am Freitag von 13 bis 15 Uhr unter Tel. 07622/69759633. Das Angebot richtet sich allerdings nur an Senioren, die sich selber nicht online anmelden können oder dafür auch im Familien- und Freundkreis keine Unterstützung finden.

Um Menschenansammlungen vor der Stadthalle zu vermeiden und den Aufenthalt so kurz wie möglich zu halten, bitten die Veranstalter die Impfwilligen darum, die vereinbarten Terminzeiten exakt einzuhalten.

Bei der Impfaktion in der Stadthalle an diesem Wochenende soll es indes nicht bleiben. Bürgermeister Dirk Harsche kündigte im Gemeinderat jedenfalls an, dass voraussichtlich ab 15. Dezember im 14 Tage-Rhythmus jeweils mittwochs ein mobiles Impfteam in der Markgrafenstadt Station macht. Dies soll nach Worten des Stadtoberhaupts „bis weit ins nächste Jahr hinein“ der Fall sein.

Terminvergabe: www.hausaerzte-am-spritzenhaus.de/impfung/

  • Bewertung
    10

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading