Schopfheim Geld für die neueste soziale Einrichtung

Freuten sich über die Spende: Karl Argast (AWO-Kreisverband), Jutta Leininger (Schatzstübli), Peter Ulrich, Martina Hinrichs, Artur Cremans (alle SPD) und Wolfgang Schmidt (Organisator Warentauschtag). Foto: zVg

Schopfheim - Der SPD-Ortsverein hat dem AWO-Kaufhaus einen Scheck in Höhe von 440 Euro übergeben. Dabei handelt es sich um die beim SPD-Warentauschtag gesammelten Spenden.

Strahlende Gesichter gab es bei den Damen in der Runde. Martina Hinrichs vom SPD-Ortsverein und Jutta Leininger vom AWO-Schatzstübli freuten sich und waren sich einig: „Eine tolle Zusammenarbeit und eine großzügige Spende für Schopfheims neueste soziale Einrichtung.“

Alljährlich im Januar ruft der SPD-Ortsverein dazu auf, gut erhaltene Haushaltsgegenstände zu bringen und sie dann zu tauschen. Der Wegwerfmentalität soll so ein Schnippchen geschlagen und gleichzeitig nachhaltiges Handeln beworben werden. Am Ende spenden dann vor allem die Schnäppchenjäger großzügig. Dieses Geld kommt stets hiesigen Institutionen zugute.

Das Sozialkaufhaus lag dieses Mal als Spendenidee nah, denn seit Dezember können hier von Jedermann an vier Tagen in der Woche gut erhaltene Gebrauchtwaren zum kleinen Preis erworben werden. Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen bietet in unterschiedlichen Bereichen von Möbeln über Hausrat bis zu Spielzeug und Kleidung alles an. Und die Mitarbeiter um Jutta Leininger habe auch noch eine Bitte: „Gerade Kleinmöbel können wir immer gut gebrauchen.“

Spenden sind jederzeit willkommen beim „AWO-Schatzstübli“, Hauptstraße 127 a (ehemals Radsport Bächle).

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading