Schopfheim Geschicklichkeit und Kondition gefragt

Schopfheim - Nach einer coronabedingten Zwangspause dröhnten auf dem MSC-Gelände an der Dossenbacher Straße wieder die Motoren. Der Motorsportclub Schopfheim war Ausrichter des „ADAC CC Enduro Cup Süd“.

Der Lockdown hatte den Motorsportclub (MSC) Schopfheim in den vergangenen zwei Jahren gezwungen, sportlich und finanziell kleinere Brötchen zu backen. Nachdem ab Juli wieder Motocross erlaubt war, gingen die MSC-Verantwortlichen um den Vorsitzenden Karlheinz Renner sowie den Sport- und Rennleiter Thomas Grässlin an die Planung für das nächste Sportereignis.

Nachdem der MSC vor zwei Jahren erstmals mit Erfolg eine Mehrstunden-Enduro-Veranstaltung ausgerichtet hat, folgte am Samstag die zweite Auflage dieser Gelände-Zuverlässigkeitsfahrt. Laut Gastgeber soll bei der Veranstaltung unter der Federführung des ADAC Baden-Württemberg vor allem Anfängern und Hobbyfahrern sowie Jugendfahrern und Fahrerinnen – es gibt auch eine spezielle Damenklasse – ein perfekter Einstieg in den Enduro-Sport ermöglicht werden.

In neun Klassen ging es dann auf der optimal präparierten Rundstrecke um Plätze und Pokale. Dabei kam es nicht auf Höchstgeschwindigkeiten an, vielmehr war vor allem körperliche Fitness, Kondition und Geschicklichkeit in teilweise kniffligen Geländepassagen gefragt. Diese konnten mal Baumstammüberquerungen, Wurzel-, Stein- und Geröllfeldpassagen, Wasser- oder Schlammdurchfahrten sowie Steilauf- oder Steilabfahrten enthalten.

Gewertet wurde auch die Anzahl der in den je zwei Stunden zurückgelegten Runden. Weil die Rundenzahl mittels eines Transponders ermittelt wurde, konnte jeder Teilnehmer beliebig viele kurze Pausen und Tankstopps einlegen.

Statt eines Massenstarts wie beim Motocross gab es einen „Le-Mans-Start“. Die Teilnehmet sprinteten dabei im Minutenabstand nach dem jeweiligen Startzeichen in voller Montur zu ihren auf der gegenüberliegenden Seite der Startgeraden aufgestellten Motorrädern, bevor sie sich auf die Strecke begaben (über die Ergebnisse berichten wir im Regionalsport).

Mit 154 Teilnehmern wurde der „Neustart“ für den Motorsportclub Schopfheim ein schöner Erfolg. Dass die Zuschauerresonanz eher verhalten war, führt man beim MSC zum einen auf die Corona-Auflagen und zum anderen darauf zurück, dass nicht groß die Werbetrommel gerührt worden war.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading