Schopfheim Haarige Frage: „Scheitel links oder rechts?

Schopfheim . Haarige Zeitreise in die Welt der Frisuren und des Friseurhandwerks: Seit über 50 Jahren schon verschönert er die Köpfe der Menschen – Friseurmeister Dieter Zimmermann in Schopfheim.

Zigtausende Haarschnitte hat er über die Jahrzehnte mit handwerklichem Geschick gemeistert und Generationen mit seiner Perfektion und hohen Qualität verwöhnt.

Seinen persönlichen Werdegang, seine Erlebnisse und Erfahrungen als Friseur und Unternehmer hat er jetzt zu Papier gebracht und als Buch veröffentlicht. Darin nimmt er den Leser mit auf eine interessante Zeitreise in die Welt der Haare, der Frisuren und des Friseurhandwerks.

So zeigt er auf, wie über die Jahrzehnte der Friseur von der Bedürfnisanstalt zum unentbehrlichen Begleiter und Hoffnungsträger geworden ist. Dabei hat sich ein tief greifender und vielfach dramatischer Wandel vollzogen, der gleichzeitig den Wandel von Moral, Sitten und Gebräuchen sowie von Werten wiederspiegelt.

Mit diesem Buch möchte Zimmermann seine reichen Erfahrungen und sein profundes Wissen weitergeben und aufzeigen, dass der Erfolg als Friseur maßgeblich durch die Einhaltung grundlegender Werte wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und Höflichkeit bestimmt wird.

Dieter Zimmermann ist Jahrgang 1947, geboren und aufgewachsen in Zell. Seine Lehrjahre absolvierte er im elterlichen Geschäft in Zell. Er war Innungsbester seines Berufs, Kammersieger, baden-württembergischer Landessieger und holte sich als Jungfriseur in Paris den Weltpokal. 1971 machte er seinen Meister. 1985 gründete Dieter Zimmermann eines eigenen Friseurgeschäft in Schopfheim. Seit 1977 ist er Mitglied im freiwilligen Zusammenschluss der Intercoiffure, der größten friseurhandwerklichen Fachvereinigung der Welt. Nach über 50 Jahren Berufstätigkeit übergab er 2015 das Geschäft an seine Tochter Jasmin Schöne. Neben Schopfheim existieren noch Zweigstellen in Hausen und Schönau.

Die Vorstellung seines Buches „Scheitel links oder rechts? Eine haarige Zeitreise“ findet am Mittwoch, 18. Dezember, um 19 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle statt. Mit dabei sind auch drei Modelle, an denen Dieter Zimmermann sein Handwerk vorstellt. Er präsentiert zudem seine Malereien. Auch das Nessler-Museum in Todtnau (Ausstellung zur Geschichte der Dauerwelle) stellt sich vor.

Weitere Informationen: Das Buch ist erschienen im AbisZ-Verlag in Friedrichshafen Softcover, 112 Seiten, Preis: 14.50 Euro ISBN-Nummer: 978-3-946666-09-7

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading