Schopfheim/Hausen im Wiesental - Bei Fällarbeiten hat am Samstag gegen 14 Uhr ein Baum eine Hochspannungsleitung zwischen Hausen und Schopfheim getroffen. Der Baum geriet in Flammen.

Leitung nicht durchtrennt

Es wurde festgestellt, dass die Baumkrone die Hochspannungsleitung traf, diese jedoch nicht durchtrennt wurde. In der Folge entwickelte sich dann am Baum selbst ein Feuer.

Die Feuerwehr Hausen und Schopfheim waren mit rund zehn Einsatzkräften im Einsatz. Durch den Energieversorger wurden im Zuge der Feuerwehrmaßnahmen die Stromleitungen ausgeschaltet.

Kein Sachschaden

Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sachschaden und es kam nicht zu Auswirkungen auf die Stromversorgung.