Schopfheim Keine Knöllchen am Rodelhang

Weiße Westen im Winterwunderland: Im Bergdorf herrschte am Wochenende Hochbetrieb – von Chaos oder gar einer Knöllchen-Lawine jedoch keine Spur.

Schopfheim-Gersbach. „Die Parkplätze am Rodelhang beim Infopavillon sowie in Schlechtbach waren zwar gut besucht, aber es gab aus Sicht der Polizei keinen Grund für Beanstandungen“, erklärte Pressesprecher Jörg Kiefer auf Anfrage unserer Zeitung.

Streifen hätten die Lage vor Ort in Augenschein genommen, dabei aber „keine größeren Behinderungen“ registriert.

Insofern seien Straßensperrungen, wie sie in anderen

Gut besuchte Parkplätze

Gegenden des Schwarzwalds an den vorausgegangenen Wochenenden durchaus an der Tagesordnung waren, nicht notwendig gewesen.

Diese grundsätzlich positive Einschätzung teilt auch die Stadtverwaltung. „Es war zwar viel los, von Behinderungen ist uns aber nichts zu Ohren gekommen“, teilte der zuständige Fachbereichsleiter Jürgen Sänger unter Berufung auf den städtischen Vollzugsdienst mit.

Mitte der vergangenen Woche hatte Bürgermeister Dirk Harscher angekündigt, dass die Stadtverwaltung die Situation im Bergdorf im Auge behalten wolle. Er hatte in diesem Zusammenhang an die Bürger appelliert, beim Aufenthalt an der frischen Luft die geltenden Corona-Regeln einzuhalten, und betont, niemand wolle den Famillien den Winterspaß verbieten (wir berichteten).

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading