Schopfheim Kleidertausch statt Shoppingrausch

SB-Import-Eidos
Die Initiatorinnen der Kleidertauschbörse, Lena Sophie Biskup und Elise Maier. Beide absolvieren ein freiwilliges ökologisches Jahr beim Biosphärengebiet Schwarzwald. Foto: zVg

Schopfheim. Unter dem Motto „Kleidertausch statt Shoppingrausch“ findet am Samstag, 25. Juni, von 10 bis 16 Uhr in der Kulturfabrik eine Kleidertauschbörse statt.

Die Börse ist eine Aktion der VHS Schopfheim im Rahmen ihres Nachhaltigkeitstages („Sustainable Samstag“) und wurde von Lena Sophie Biskup und Elise Maier initiiert. Beide absolvieren derzeit ein freiwilliges ökologisches Jahr beim Biosphärengebiet Schwarzwald, wo die VHS Schopfheim seit vergangenem Jahr Partnerin ist. Am Aktionstag der VHS wird die ganze Galerie der Kulturfabrik dem Thema Textil und Nachhaltigkeit gewidmet sein. Kleidertausch schont nicht nur Ressourcen, sondern auch den Geldbeutel.

Wer mitmachen will, darf an diesem Tag bis zu zehn gut erhaltene Kleidungsstücke mitbringen und gegen „neue“ Lieblingsteile eintauschen. Die Kleidungsstücke müssen intakt, sauber und gewaschen sein.

Angenommen wird Kleidung in den Größen XS bis XXXL für alle Geschlechter. Nicht angenommen werden Kinder- oder Babybekleidung, Accessoires, Bikinis, Unterwäsche, Socken und Schuhe.

Mitnehmen sollte man nur so viel, wie man wirklich selber braucht. Textilien können nur so lange am Stand angenommen werden, bis dieser voll ist. Am Ende übrig gebliebene Kleidung wird an die AWO, das Sankt-Josefshaus und andere Organisationen gespendet.

Das Team des „Textil Upcycling Center Lörrach“ zeigt Ideen, wie ertauschte Kleidungsstücke pfiffig verändert und zu echten Unikaten gemacht werden können. Eine Plakatausstellung informiert zu Themen wie Kleiderproduktion und -herkunft.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading