Schopfheim Laufzettel mit vielen Fragen

Spaß machte den Kindern die Dorfrallye mit der Feuerwehrabteilung Langenau. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Schopfheim-Langenau (os). Die Feuerwehrabteilung Langenau um Kommandant Mike Markstahler und seinen Stellvertreter Adrian Übelin beteiligte sich auch dieses Jahr am örtlichen Kinderferienprogramm.

Geplant war eigentlich, wieder eine „Wasserrutsche“ aufzubauen. Das Wetter machte es nötig, „Plan B“ zu realisieren und eine Dorfrallye zu veranstalteten, die auch im vergangenen Jahr gut angekommen war.

Den 20 Jungs und Mädchen, die am Programm teilnahmen, war das nur recht. In zwei Gruppen eingeteilt, machten sie sich vom Rathaus aus auf die Tour durch das Dorf, auf der es eine ganze Menge an Fragen auf einem Laufzettel zu beantworten gab.

Vor dem Start hatten die Feuerwehrleute um Markstahler und Übelin die Kinder anhand eines Ortsplans einen groben Überblick übers Dorf gegeben. Die Fragen zielten etwa ab auf den Namen des Platzes neben der Gemeindehalle, das Datum der Gründung der Turnerschaft, auf die Zahl der Bushaltestellen an der Landstraße sowie auf feuerwehrtechnische Themen wie Hydranten.

Die Kinder zeigten sich recht gut informiert – im einen oder anderen Fall halfen die Feuerwehrleute gerne ein bisschen nach. Nach der rund dreistündigen Tour gab es zur Stärkung für die Kinder Würste und Getränke beim Gerätehaus.

Adrian Übelin freute sich über die gute Resonanz und erklärte, einige Kinder hätten sich schon nach der Jugendwehr und ihren Übungsstunden erkundigt. Aktuell zähle die Jugendwehr Langenau zwölf Mädchen und Buben als Mitglieder, gegen eine Aufstockung sei nichts einzuwenden, so Übelin. Die Treffen finden montags um 18 Uhr beim Gerätehaus statt, erstmals wieder nach den Sommerferien am 16. September.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading