Schopfheim Live-Gesang zwischen hämmernden Beats und wummernden Bässen

Markgräfler Tagblatt, 06.12.2017 22:00 Uhr

Von Silvia Waßmer

Ich freue mich, hier zu sein“, bekräftigt Pop-Sängerin Sarah Lombardi am vergangenen Samstagabend bei ihrem Besuch in der Schopfheimer Event-Disko „Headliner“. Dort begeistert sie das junge Publikum nicht nur mit ihrer kraftvollen Stimme, sondern bezaubert es auch mit ihrer Ungezwungenheit.

Fotostrecke 3 Fotos

So fordert sie zum Beispiel nicht nur die Anwesenden auf, ruhig etwas näher an die kleine Bühne heran zu rücken und stellt sich später bereitwillig für gemeinsame Fotos zur Verfügung, sondern holt sich auch nach dem Eröffnungslied „One day in your life“ für ihren – wie sie erklärt – Lieblingssong Unterstützung aus der Zuhörerschaft: Gemeinsam mit der 18-jährigen Laura aus Freiburg intoniert die aus der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bekannte Sängerin das Stück „Lieblingsmensch“ von Namika.

„Ich war so aufgeregt, ich habe den ganzen Text vergessen“, verrät Laura später im Gespräch mit unserer Zeitung. Sie freut sich sehr über die unerwartete Ehre – zumal sie und ihre Freundinnen das „Headliner“ an diesem Abend durch Zufall ausgewählt hatten: „Wir wussten gar nicht, das Sarah hier ist.“

Diese wiederum begeistert nach dem gemeinsamen Auftritt mit weiteren Coverversionen wie zum Beispiel „Closer“ von den Chainsmokers, „How will I know“ von Whitney Houston oder „Titanium“ von David Guetta und Sia. „Ich hoffe, ihr habt noch Lust“, scherzt die Sängerin anschließend mit der Menge und bietet dann mit „What a feeling“ von Irene Cara einen der Songs dar, den sie damals auch bei DSDS gesungen hatte. Im Gespräch mit unserer Zeitung verrät Sarah Lombardi später, dass sie allgemein wieder mehr Musik machen und langfristig auch ein eigenes Album entwickeln möchte. Zunächst jedoch stehen die Feiertage an, welche die junge Frau gemeinsam mit ihrer Familie verbringen wird.

Zuschauer und Headliner-Team sind begeistert

Eine kurze Umfrage unter den Besuchern bestätigt derweil den gelungenen Auftritt der Sängerin im „Headliner.“ „Sarah hat eine sehr schöne Stimme“, sagt etwa Reda und seiner Freundin Dilara war das kleine Konzert fast schon zu kurz. Vermisst haben die beiden allerdings eigene Songs der Künstlerin, während Niclas den etwas zu dominanten Einsatz des Bass anspricht. „Gut gesungen und sehr unterhaltsam“, urteilt derweil Nikola und Ali bestätigt: „Einfach toll.“ Er ist extra aus der Schweiz für den Auftritt angereist.

Und auch das Team des „Headliner“ ist von der jungen Sängerin begeistert, auf die es durch das Fernsehen aufmerksam geworden war. „Wir haben sie oft im TV gesehen und dann einfach mal angefragt“, erzählt Eventmanager Hassan Kobeissi.

Auch in Zukunft soll es noch weitere Besuche prominenter Künstler aus verschiedenen musikalischen Bereichen in der Schopfheimer Diskothek geben.

Maskenparty und Benefizabend

Die nächste größere Veranstaltung wird jetzt jedoch erst einmal die am 16. Dezember stattfindende Maskenparty „In your face“ sein. Außerdem gibt es an Weihnachten besondere Veranstaltungen und auch an Silvester wird die Disko geöffnet sein. „Am 23. Dezember veranstalten wir einen Benefizabend, an dem wir den Eintritt für einen guten Zweck spenden“, erzählt das Team, am 25. Dezember wird eine House-Party stattfinden und am 31. Dezember eine große Silvesterparty.

Weitere Informationen: Online bei Facebook unter https://de-de.facebook.com/Headliner-Schopfheim-1198944770197125/

 
          0