Schopfheim Los-Berg weit unter Höchstmarke

Schopfheim - Schwerstarbeit für die Glücksfee: Alle Hände voll zu tun hatte Melia Baldamus, als sie gestern die 24 Gewinner der diesjährigen Weihnachtsaktion des Gewerbevereins ziehen durfte.

Die Dreijährige musste tief wühlen im Berg mit den ausgefüllten Loskarten, die der heimische Einzelhandel in den vier Wochen vor Weihnachten an seine Kunden verteilt hatte. Immerhin 25 000 Coupons türmten sich vor dem Mädchen auf.

Das focht die kleine Glücksfee indes nicht an. Quicklebendig fischte sie eine Karte nach der anderen heraus – und bereitete den Gewinnern somit eine nach-weihnachtliche Bescherung.

Über den ersten Preis, einen Einkaufsgutschein über 1000 Euro, kann sich Fritz Schleith freuen. Der zweite Preis, ein Gutschein über 500 Euro, geht an Peter Paspa, der dritte Preis in Höhe von 250 Euro an Hasso W. Runga (alle weiteren Gewinner siehe blauer Infokasten)

25 000 Teilnahmekarten – ein stattlicher Haufen. Und doch war er deutlich niedriger als in den vorausgegangenen Jahren, als der Gewerbeverein jeweils rund 40 000 Lose an Mann und Frau bringen konnte, wenn diese in einem der 36 mitwirkenden Geschäfte einkauften.

Diese Marke lag dieses Mal in weiter Ferne. „Der harte Lockdown wenige Tage vor Weihnachten hat unsere Mitgliedsbetriebe hart getroffen“, erklärte Janine Bühler, die gemeinsam mit Hildegard Pfeifer-Zäh die Weihnachtsverlosung des Gewerbevereins organisiert.

In den ersten 14 Aktionstagen gingen zwar wieder sehr viele Verlosungskarten über den Tresen, nach der zwangsweisen Schließung vieler Geschäfte ließ der Strom allerdings deutlich nach, so dass der Gewerbeverein am Schluss auf rund 15 000 unausgefüllten Losen sitzen blieb.

Trotz alledem: „Die Weihnachtsaktion war für uns auch in diesem Jahr wichtig als ein Zeichen des Dankes an unsere Kunden“, betont Stefan Klever, Vorsitzender des Gewerbevereins. Gerade in Zeiten wie diesen dürfe der Einzelhandel mit solchen Maßnahmen nicht nachlassen. „Obwohl es vielen Betrieben wehtut“, so Klever, stünden den hohen Kosten derzeit doch stark sinkende Erlöse gegenüber.

Tatsächlich hätten viele Geschäfte nach dem harten Lockdown ab Mitte Dezember hohe Umsatzeinbußen zu verkraften. Das Ausweichen auf Online-Handel und Bringservice stelle allenfalls einen „Mini-Ausgleich“ dar, so Klever.

Für etliche Branchen wie Sport- oder Modegeschäfte sei Abholservice nicht so geeignet, weil die Kunden vor dem Kauf die Ware gerne anschauen und probieren wollen, ergänzt Janine Bühler. Insofern habe der Lockdown den lokalen Einzelhandel seines großen Vorteils gegenüber Versand- und Online-Anbietern beraubt. Hinzu komme, dass viele Kunden, die zu Weihnachten Geschenkgutscheine erhalten haben, diese nach wie vor nicht einlösen können.

Stefan Klever rechnet denn auch damit, dass die Geschäfte noch mindestens bis Ende Januar geschlossen bleiben müssen. Selbst wenn danach wieder Normalität einkehren sollte, habe der Einzelhandel mit den Nachwirkungen des Lockdowns noch lange zu kämpfen, schätzt er

Ein Trostpflaster sieht Klever in der Tatsache, dass kleinere Städte von der Zwangspause nicht in dem Umfang betroffen sind wie große. Dort stehe das Einkaufserlebnis viel mehr im Vordergrund als in kleineren Kommunen, wo es eher um „Bedarfsdeckung“ gehe.

Einen Einkaufsgutschein über je 100 Euro gewannen: Anna Eichin, Döring Reichenbach, Anja Steingräber, Marion Bühler, Michaela Tastl, Thomas Hoffmann und Adelheid Leichtle.

Einen Gutschein über je 50 Euro erhalten: Willi Haas, Christine Sternemann, Katharina van Genabith, Luigino Cecchin, Evelyn Schleber, Irene Leber, Lina-Marie Eistrup, Christa Schotte, Tim Vollmer, Beate Maisel, Teresa Bühler, Christian Fröhle, Gisela Baur und Ursula Weniger. Der Gewerbeverein benachrichtigt die Gewinner per Post.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel rechnet laut Medienberichten offenbar bis Ostern mit einem Lockdown. Gehen auch Sie von einer langen Zeit der Einschränkungen aus?

Ergebnis anzeigen
loading