Schopfheim Mitreißende Nummern

Der von Christoph Bogon geleitete Chor „Resonance of Life“. Foto: Georg Diehl Foto: Markgräfler Tagblatt

Der von Christoph Bogon geleitete Gospel- und Pop-Chor „Resonance of Life“ lockte am Sonntag so viele Musikbegeisterte in die evangelische Stadtkirche, dass sogar die Orgel-Empore und auch die Seiten-Emporen voll besetzt waren – Rekordbesuch.

Von Georg Diehl

Schopfheim . Über 20 Nummern bot das Ensemble in über zwei Stunden so mitreißend dar, dass auch das Publikum mit Klatschen, Singen und Sich-Bewegen integriert war.

Die Band, bestehend aus Instrumentalisten und Vokalstimmen – Uwe Michael Bernauer, Charles McCartney, Franziska Rathgeber, Natalie Sonntag und Frank Schirrmeier –, ­ ergänzte in idealer Weise den 70 Stimmen starken Chor und beglückte das Auditorium auch mal ohne diesen mit „Midnight Voyage“.

Die als Spirituals bezeichnete Musikgattung umfasst eine in den USA schon vor Jahrhunderten entstandene christliche Liedgattung, die auch als Wurzel der Gospels (gute Nachricht des Evangeliums) der Christen in den USA gilt.

Mit „Come, let us sing!“ begann dieses begeisternde Konzert, dem „Oh, Lord, I will worship you“, „Jesus is the solid rock“ (Jesus als fester Felsen), „May God bless you as you wonder“ (Segen Gottes), „Africa“ und als Zugabe „Proud Mary“ folgten.

Chor und Band rissen unter der Leitung von Christoph Bogon das Publikum buchstäblich von den Kirchenbänken.

Das Stück „Glory, glory!“ zündete derart, dass sich die Besucher mit Chor und Band identifizierten. Auch zwei a cappella, also ohne Instrumental-Begleitung, gesungene Stücke wie das keltische Kirchenlied „Amazing grace“ und auch „Siyahamba“ unterstrichen die Qualität des Chors „Resonance of Life“. Es war ein berauschendes Konzert mit einer Resonanz beim Publikum, wie man sich das nur wünschen kann.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading