Schopfheim Neue Gesichter auf den Spitzenplätzen

Schopfheim - Mit 22 Kandidaten können die Grünen für die Gemeinderatswahl am 26. Mai eine vollständige Liste präsentieren.

Dabei finden sich mit Marianne Merschhemke (Listenplatz 1), Felix Straub (2), Elke Rupprecht (3) und Sebastian Prigge (5) fast ausschließlich neue Gesichter auf den vorderen Plätzen.

Die aktuellen Stadträte Ernest Barnet, Jürgen Fremd, Alison Ehrmann und Karl Schäfer nahmen sich bei der gut besuchten Kandidatenkür in Sachen Listenplatzierung zurück – signalisierten jedoch unisono, dass sie ebenfalls gerne wieder in den Gemeinderat einziehen würden. Lediglich Bernd Müller kündigte an, nicht mehr antreten zu wollen.

Versprach der von den Vorsitzenden Roland Matzker und Sabine Imping sowie Michael Straub vorbereitete Listenvorschlag wegen neuer Bewerber schon einiges an frischem Wind, so wurde die Liste durch spontanes Kandidaten-Vorpreschen und die Ergebnisse des Abstimmungsmarathons nochmals ordentlich durchgemischt.

Ohne weiteres bestätigten die Mitglieder den Listenplatz eins für ­Marianne Merschhemke. Die 39-jährige Ärztin wohnt mit Mann und vier Kindern seit 2011 in Schopfheim.

Auf Listenplatz zwei hatten die Organisatoren Ernest Barnet als langjährigen Stadrat und aktuellen Fraktionssprecher gesehen. Im Vertrauen darauf, dass ihm angesichts seines Engagements auch von einem hinteren Listenplatz aus der Sprung ins Gremium gelingen wird, lud er jedoch andere Kandidaten auf den aussichtsreichen zweiten Listenplatz ein. Zur Überraschung vieler nahm Felix Straub diese Einladung an – und wurde einstimmig nominiert.

Mit Blick auf die Grünen- Frauenquote war der dritte Platz nach Möglichkeit weiblich zu besetzen; mit Elke Rupprecht stand auch eine Kandidatin parat. Platz vier sicherte sich unter mehreren Bewerbern Jürgen Fremd, der bereits seit fünf Jahren im Gremium sitzt. Alison Ehrmann wiederum – ursprünglich auf Platz fünf gesetzt – zog sich angesichts der engagierten Männerriege auf Platz sieben zurück, so dass Sebastian Prigge auf Rang fünf und Ernest Barnet auf Rang sechs aufrückten.

Karl Schäfer – gerade als Nachrücker in den Gemeinderat verpflichtet – kandidiert auf Platz acht, Gisela Schleidt auf Platz neun. Die übrigen Kandidaten wurden en bloc auf ihre Listenplätze gewählt (siehe Infobox). Dabei erklärte sich Wildtrud Goetz-Straub während der Versammlung spontan zur Kandidatur bereit, um die Liste komplett zu machen.

Das Programm für die Kommunalwahlen wollen die Grünen bis Mitte März mit den nominierten Kandidaten endgültig ausformulieren, um dann offensiv in den Wahlkampf zu starten. Das Themenspektrum reicht dabei vom sozialen Wohnbau, über Jugend- und Familienthemen, Ärzteversorgung, Finanzen und Digitalisierung bis zu Stadtentwicklung und achtsamen Umgang mit innerstädtischen Grünflächen.

Gemeinderatsliste (in der Reihenfolge der Platzierung): Marianne Merschhemke, Felix Straub, Elke Rupprecht, Jürgen Fremd, Sebastian Prigge, Ernest Barnet, Alison Ehrmann, Karl Schäfer, Gisela Schleidt, Arno Bürkert, Angelika Wolfrum-Daub, Rainer Hüttlin, Birgit Kanngießer, Michael Jacobi, Christine Kehren, Bernhard Meier-Meßmer, Gunhild Kubach-Genswein, Nils Remmers, Hartmut Schmidt, Ulrike Villinger, Erwin Schnurr, Wiltrud Goetz-Straub. Ersatzkandidatin: Lore Barnet.

Die Kandidaten für den Kreistag: Heidi Sutter-Schurr, Michael Straub, Sebastian Prigge, Klaus Frick, Erwin Schnurr, Michael Walkenhorst, Felix Straub, Heinrich Ehrmann.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading