Schopfheim Pfadfinder geben Hoffnungssymbol weiter

Markgräfler Tagblatt, 07.12.2017 22:00 Uhr

Jedes Jahr wird in der Geburtsgrotte in Bethlehem feierlich eine Kerze entzündet und an Pfadfinder aus ganz Europa weitergegeben. Von Bethlehem wird die kleine Flamme zunächst nach Wien gebracht. Durch eine Lichtstafette gelangt das Licht auch nach Deutschland.

Schopfheim. In zentralen Aussendungsfeiern an über 500 Orten wird das Licht in vielen regionalen und lokalen Aktionen weiter gereicht. Seit 1994 verteilen Pfadfinder in Deutschland das Friedenslicht aus Bethlehem.

Die Friedenslichtaktion 2017 steht in Deutschland unter dem Motto: „Auf dem Weg zum Frieden“. Das Friedenslicht gilt als Hoffnungssymbol, das an vielen Orten an Weihnachten in zahlreichen Kirchengemeinden und Wohnzimmern, Krankenhäusern und Kindergärten, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften, Rathäusern und Justizvollzugsanstalten für ein friedliches Miteinander werben will.

In einem ökumenischen Jugend Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche in Schopfheim wird das Friedenslicht am Sonntag, 17. Dezember, um 18.30 Uhr auch im Kirchenbezirk Markgräflerland ausgesendet. Die Pfadfinderstämme im Landkreis Lörrach und die evangelische und katholische Bezirksjugend im Kirchenbezirk Markgräflerland laden ein, sich das Licht nach Hause oder in die Gemeinden zu holen und es von dort aus weiterzugeben und zu verschenken, wo immer das Friedenslicht ein Zeichen sein kann.

Pfadfinder leisten aktive Friedensarbeit. Sie suchen den Dialog mit Menschen anderer Überzeugungen. Mit vielen Aktionen bekennen sie nicht nur ihren Glauben und ihre Überzeugung, sondern treten aktiv für Frieden und Gerechtigkeit ein.

In der pluralistischen Gesellschaft bekommt der eigene Standpunkt immer mehr Bedeutung. Nur wer seine eigene Identität kennt, kann erfolgreich den Dialog mit anderen Menschen suchen. Die kleine Flamme aus einer der Krisenregionen der Erde gibt einen konkreten Anlass, persönliche Wertvorstellungen und das, was Menschen verbindet oder trennt, neu zu überdenken.

Aufbauend auf der Botschaft Jesu Christi, sind die Aktionen der Pfadfinder bei der Weitergabe des Lichtes Ausdruck des Glaubens und Zeichen der Zuwendung zum Nächsten.

Vor und nach dem Gottesdienst in Schopfheim wird es bei Lagerfeuer warme Getränke im Freien geben. Selbst mitgebrachte Becher und Tassen werden gerne gefüllt.

Um das Friedenslicht sicher nach Hause transportieren zu können, bitte eine Laterne beziehungsweise Kerzen in tropfsicheren Behältern mitbringen.

 
          0