Schopfheim Raketen mit Brausetreibstoff

Die magische Kammer von Zauberer „Uli“ brachte alle zum Staunen. Foto: zVg

Schopfheim-Wiechs - Unter dem Motto „Komm mit ins Abenteuerland“ feierte die Kita Wiechs dieser Tage ihr Frühlingsfest. Dabei ließ sie die Besucher an den vielseitige Abenteuern teilhaben, die zuletzt in der Tagesstätte stattgefunden hatten.

Nach der Begrüßung durch Kita-Leiterin Daniela Seehöfer und dem Singen und Vorspielen verschiedener Abenteuersongs sowie einer mittelalterlichen Tanzvorführung hieß es für Kinder und Erwachsene, in unterschiedlichen Stationen abenteuerliche Aufgaben und Spiele zu entdecken: In der Weltraumforscherstation gab es Lichterscheinungen zu bewundern, und die Raketen flogen mit Hilfe von Brausetreibstoff mit großem Knall in Richtung Weltraum.

Im Dschungel hieß es für die Abenteurer, diverse Früchte zu schmecken, Geräusche zu erkennen und den Urwald zu erfühlen.

Die vergrabenen Piratenschätze wurden erfolgreich ausgebuddelt, und in der „Magischen Kammer“ durften die Gäste in die Welt der Zauberei eintauchen.

Zum Abschied überraschte Zauberer „Uli“ mit seiner spektakulären Vorstellung, die Groß und Klein zum Staunen brachte.

Schopfheim-Wiechs. Unter dem Motto „Komm mit ins Abenteuerland“ feierte die Kita Wiechs dieser Tage ihr Frühlingsfest. Dabei ließ sie die Besucher an den vielseitige Abenteuern teilhaben, die zuletzt in der Tagesstätte stattgefunden hatten.

Nach der Begrüßung durch Kita-Leiterin Daniela Seehöfer und dem Singen und Vorspielen verschiedener Abenteuersongs sowie einer mittelalterlichen Tanzvorführung hieß es für Kinder und Erwachsene, in unterschiedlichen Stationen abenteuerliche Aufgaben und Spiele zu entdecken: In der Weltraumforscherstation gab es Lichterscheinungen zu bewundern, und die Raketen flogen mit Hilfe von Brausetreibstoff mit großem Knall in Richtung Weltraum.

Im Dschungel hieß es für die Abenteurer, diverse Früchte zu schmecken, Geräusche zu erkennen und den Urwald zu erfühlen.

Die vergrabenen Piratenschätze wurden erfolgreich ausgebuddelt, und in der „Magischen Kammer“ durften die Gäste in die Welt der Zauberei eintauchen.

Zum Abschied überraschte Zauberer „Uli“ mit seiner spektakulären Vorstellung, die Groß und Klein zum Staunen brachte.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Debatte über CO2-Steuer

Wären Sie bereit, für den Klimaschutz deutliche Einschnitte im Leben zu akzeptieren?

Ergebnis anzeigen
loading