Schopfheim Rührige Förderer der Familienklasse

Eine Auflockerung des Schulhofs ist die Sitzgelegenheit, die auch Gäste gerne in Anspruchnehmen. Foto: Gerd Sutter Foto: Markgräfler Tagblatt

Die rührigen Unterstützer vom Förderverein „Freunde der Grundschule Fahrnau – Außenstelle Gersbach“ sind für die Familienklasse eine nicht mehr wegzudenkenden Institution.

Schopfheim-Gersbach (sut). Dies bewiesen die Berichte der Vorsitzenden Gabriele Sutter und der Schriftführerin Sabrina Wilke bei der Hauptversammlung.

So organisierte der Verein die Einschulungsfeier für die Erstklässler und eine Fahrradausbildung samt Prüfung. Die Schüler konnten am Theater in Fahrnau, am Wintersporttag, bei den Bundesjugendspielen in Fahrnau und an der Lesenacht teilnehmen.

Bei den Projekttagen legten sie eine Bienenwiese an und informierten sich mit der EWS vor Ort über die Windräder am Rohrenkopf.

Im Mai fand wieder ein Bunter Nachmittag in der Bergkopfhalle statt, an dem die Eltern der Schüler tatkräftig mithalfen. Aus dem Erlös der Werkraum-Sachversteigerung der ehemaligen Hauptschule schafften die Freunde eine feuerfeste und abwaschbare Relax-Ecke für die Grundschüler an.

Nicht so glatt ging die Anschaffung einer Sechseckbank mit Tisch im Schulhof über die Bühne, da anscheinend die Kommunikation zwischen Orts- und Stadtverwaltung wegen der Sicherheit zu wünschen übrig ließ. Die Bank, die Enrico Rößing aus Gersbach anfertigte, wurde von Sponsoren und dem Förderverein bezahlt und kostete die Stadt keinen Cent. Da die Teilnehmer einer Treibjagd auf ihren Lohn verzichteten, kam der Förderverein in den Genuss einer Spende.

Kassiererin Andrea Kahl konnte trotz größerer Ausgaben einen guten Kassenstand vorweisen. Den Dank der Ortsverwaltung überbrachte Ortsvorsteherstellvertreterin Nicole Heidebrecht.

Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder Anita Schmidt als zweite Vorsitzende und Revisor Günter Ühlin in ihren Ämtern. Die Kasse führt künftig Cornelia Deiss-Kopp, als Beisitzerin löst Christine Gerstner Michaela Sprich ab.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading