Schopfheim Schule ist mehr als Unterricht

Wer sein Kind im Gymnasium in Schönau unterrichten lassen will, sollte die Gelegenheit nutzen, um mit den Lehrer der Bildungseinrichtung am Samstag zu sprechen. Foto: zVg

Schönau - Das Gymnasium Schönau lädt am Samstag, 9. Februar, von 9.30 bis 13 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Es befindet sich in der Talstraße 15.

Eingeladen sind nicht nur Eltern und Schüler, sondern auch Bürger, die die Schule erkunden möchten. Die Schulgemeinschaft hat ein buntes Programm zusammengestellt. Für die Eltern jetziger Viertklässler bietet der Vormittag die Chance, sich über das Bildungsangebot an der Schule zu informieren.

Das Gymnasium legt Wert darauf, dass Schule mehr ist als Unterricht. Verschiedenste Organisationen der Schule, wie zum Beispiel die Schülermitverantwortung (SMV), die Elternarbeit, die Schulsozialarbeit, die Arbeitsgemeinschaften oder die Katholische Studierende Jugend (KSJ) stellen ihre Arbeit vor und stehen für Fragen bereit. Für Kleinkinder steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung, etwas ältere Kinder haben die Möglichkeit, von der Aula aus das Schulhaus mittels einer Strickleiter zu erklimmen.

Um 10 und 11.30 Uhr beginnen die Führungen durch das Gymnasium. Treffpunkt ist die Aula. Der Schulleiter informiert in zwei Vorträgen (10.45 bis 11.15 Uhr und 12.15 bis 12.45 Uhr) über die Schule.

Lehrer erklären, welche Anforderungen der Sprachunterricht (Französisch, Latein et cetera) mit sich bringt und welche Kurse in der Oberstufe gewählt werden können.

Schülern und auch Eltern wird die Möglichkeit geboten, bei einem „Schnupperunterricht“ in verschiedenen Fächern teilzunehmen. Im Physiksaal („Klein gegen groß“), im Matheraum oder bei den Sprachen kann man sein Wissen testen. Auch die Innovationen der Juniorprojekte der Oberstufe sind zu entdecken. Vorgestellt wird das neue Unterrichtsfach BNT (Biologie, Naturwissenschaft, Technik), die Chemie-AG führt eine Show auf und die Tanz-AG zeigt, was man bei ihr lernen kann. Das Fach „Religion“ macht mit einer Selfie-Station auf sich aufmerksam. In der Mensa kann man sich von den vielen Eindrücken erholen und sich stärken.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading