Schopfheim Schwellenangst vor E-Autos abbauen

Erfreut über den E-BMW: Hans Hitzker, Azubis der Gewerbe Akademie sowie Ivo Rochett, Sven Prediger (beide BMW) und Ausbilder Reinhard Preis. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Schopfheim (os). Nur mit technisch topaktuellen Gerätschaften kann die handwerkliche Ausbildung Vorbildliches leisten.

Diese Auffassung vertrat Reinhard Preis, Kfz-Ausbildungsleiter der Gewerbe Akademie, anlässlich einer höchst erfreulichen Aktion: Sven Prediger vom regionalen BMW-Autohaus Gottstein und Ivo Rochett von der BMW-Zentrale übergaben der Ausbildungswerkstatt ein Elektro-Auto aus bayerischer Produktion – ein Modell i3.

Die Kfz-Werkstatt der Gewerbe Akademie verfüge bereits über einen kleinen Fuhrpark mit einem E-Auto, zwei Hybridfahrzeugen sowie einer Ladestation, so Kfz-Ausbildungsleiter Preis in seiner Dankesrede. Das neue BMW-Fahrzeug erweitere den Fuhrpark und werde den insgesamt rund 120 angehenden Mechatronikern gute Dienste tun.

Zukünftig werde es vom Verbrennungsmotor verstärkt zum elektrischen oder aber zum Wasserstoff-Antrieb hingehen, erklärte der stellvertretende Kfz-Innungsobermeister Hans Hitzker. Er dankte den BMW-Vertretern für die Unterstützung der Gewerbe Akademie und damit der Kfz-Branche im Kreis Lörrach.

Der Mechatroniker-Nachwuchs müsse nicht nur selbst eine gewisse Schwellenangst im Umgang mit den Elektrofahrzeugen verlieren, sondern sollte im Umgang mit den älteren Kollegen in der Werkstatt auch deren Berührungsängste gegenüber der zukünftigen Haupt-Technologie abbauen.

BMW-Vertreter Ivo Rochett betonte, dass der bayrische Konzern die Zeichen der Zeit erkannt habe und verstärkt auf E-Mobilität setzte, obwohl nicht sicher sei, ob sich dieser Antrieb final durchsetze. Sicher sei jedoch, dass die mittelfristige Zukunft der E-Mobilität gehöre, sagte der Manager. Sven Prediger nannte es eine Herzensangelegenheit von BMW Gottstein, junge Menschen fit für ihre berufliche Zukunft zu machen. Im Falle des Kfz-Mechatronikers sei in der Ausbildung die E-Mobilität ein solches Zukunftsthema.

Reinhard Preis berichtete, die Ausbildungssituation im Kfz-Handwerk in der Region sei gut.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading