Schopfheim-Fahrnau - Eine rein akustische Stimmenperle aus Italien präsentiert Akustik in Agathe im nächsten Konzert am Freitag, 22. Februar.

„I Viulàn – Magie der Stimmen aus dem Apennin“ sind schon mehr als 40 Jahre unterwegs: Sie sind die singenden Geschichtenerzähler aus dem oberitalienischen Modena.

In der Musica Popolare lebt noch viel Magisches und Mystisches weiter. Oft klagen die Bauern aber auch in handfesten Liedern über ihr karges Leben und wie der Patron sie ausbeutet.

Das Herz der Gruppe bilden drei ausdrucksvolle Männerstimmen. Lele Chiodi (Bariton), Lauro Bernardoni (Bass) und Carlo Pagliai (Tenor) tragen die Magie der Stimmen aus dem Apennin.

Instrumentale Grundlage für das Stimmendreigestirn bilden einfühlsam die Saitenvirtuosen Giorgio Albiani (Gitarre, Arrangements) und Silvio Trotta (Chitarra Battente, Mandoline, Mandoloncello und Akustikbass).

Silvio Trotta zeichnet als musikalischer Leiter über mehr als 20 Jahre verantwortlich für das Festival „Pifferi, Muse e Zampogne“ in Arezzo.

  • Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr in St. Agathe. Der Ticket-Vorverkauf findet in „Sigrids Bastellädele“ statt.