Schopfheim Spontanchor bereichert die Liturgie

Gudrun Gehr
Spontane Probe unter freiem Himmel: Etwa 40 Sangesbegeisterte fanden sich ein, um nach kurzer Probe einen Ad-hoc-Chor für die Karfreitagsliturgie zu formen.­ Foto: Gudrun Gehr

Der Karfreitagsgottesdienst der katholischen Gemeinde wurde von einem Ad-hoc-Chor begleitet.

Kantor Andreas Mölder hatte Sangesfreudige zur mehr oder weniger spontanen Begleitung der Karfreitagsliturgie aufgerufen. Rund 40 Teilnehmer folgten der Einladung und begannen eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes in St. Bernhard mit dem Proben der Stücke.

Chor mit 40 Sängern

Für den Spontanchor fanden sich vor allem routinierte Chorsänger der umliegenden Gemeinden ein – ebenso aber auch einige sangesfreudige Mutige ohne Chorerfahrung. Da nur rund eine Stunde Übungszeit zur Verfügung stand, nutzte Chorleiter und Kantor Mölder diese intensiv mit seinen frischgebackenen Schützlingen.

Da auch das Wetter bestens mitspielte und die Sonne schien, wurde die Chorprobe kurzerhand vor die Kirche verlegt. Die Mitwirkenden fanden sich zügig und routiniert zu ihren jeweiligen Stimmlagen – Alt und Sopran bei den Frauen, Tenor oder Bass bei den Männern – zusammen.

Ungewohnte Szenerie

Manch ein zufälliger Passant dürfte sich über die ungewohnte Szenerie gewundert haben: Da wurde zunächst einmal mit Stimmübungen warmgesungen, und schon bald ging es an das Einüben von mehrstimmigen Gesängen und Sätzen. Innerhalb kurzer Zeit hatte Kirchenmusiker Mölder mit den Sängern mehrere Stücke einstudiert. Darunter befand sich das musikalische Gebet „Herr erbarme Dich“, das mehrfach bei Fürbitten im Gottesdienst verwendet wurde, ein Werk zur Kreuzweg-Andacht – „Hagios ho Theos“ – und ein kirchliches Stück, das von Andreas Mölder noch am Morgen für den Spontanchor „gschwind“ arrangiert worden war.

Festliche Begleitung

Auf der Empore der Kirche wurden die Stücke von den Sängern dann gekonnt und mit Leichtigkeit wiedergegeben und bereicherten mit ergreifenden Klängen den feierlichen Gottesdienst am Mittag des Karfreitag. Dieser wurde von Diakon Degenhardt zur Stunde des Erlösungstodes von Jesus mit rund 100 Gästen gefeiert.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading