Schopfheim Stabwechsel im Sängerrund

SB-Import-Eidos
Der Vorsitzende Ernstfrieder Schmidt (links) mit dem scheidenden Dirigenten Martin Angel und der neuen Dirigentin Sara van Camp. Foto: Rolf Strohm

Schopfheim-Gersbach. Stabwechsel beim Gesangverein Concordia Gersbach: Nach dem Ausscheiden von Martin Angel als Chorleiter übernimmt Sara van Camp den Dirigentenstock. Auch ansonsten gehen die Sänger aufgestellt in die Zukunft: Die zwischenzeitlich dunklen Wolken zur Zukunft des Vereins hätten sich weitgehend verzogen, berichtete Vorsitzender Ernstfrieder Schmidt bei der Mitgliederversammlung sichtlich erleichtert.

Rückblick

Auch die Gersbacher Sänger mussten in den vergangenen drei Jahren weitgehend auf Proben, Auftritte und Veranstaltungen verzichten. Erfreulich sei, dass die 20 Sänger und Sängerinnen vor Weihnachten ein vielseitiges und von den Zuhörern begeistert aufgenommenes Konzert auf die Beine stellten, hielt der Vorsitzende fest. Neben den Sängern und Sängerinnen sei das besonders Martin Angel zu verdanken. Gerne hätte man mit ihm weitergearbeitet, betonte der Vorsitzende.

Abschied

Der Chor habe in der gemeinsamen Arbeit viel gelernt und an Selbstbewusstsein, Singfreude und Stimmsicherheit gewonnen, attestierte der scheidende Dirigent. Die verbesserte Stimmführung habe die Aufführung von anspruchsvollen Liedwerken möglich gemacht. Angel dankte für viele gewonnene Eindrücke und die Offenheit und Ehrlichkeit im Umgang miteinander. Er sei beeindruckt, welch wichtige Rolle der Chor für das Dorfleben und die Menschen in Gersbach habe.

Ausblick

Schon das erste Kennenlernen im Vorstand und beim Probesingen habe sie überzeugt, berichtete die neue Dirigentin Sara van Camp. Der Auftritt beim Konzert habe die gesanglichen Qualitäten des breit aufgestellt Chores erkennen lassen. Daran wolle sie gerne anknüpfen.

Vorsitzender Schmidt bestätigte, dass man sich auch künftig keineswegs nur dem hergebrachten deutschen Liedgut verpflichtet sieht und offen für moderne Stücke sei.

Kasse

Horst Sutter legte Kassenberichte für die Jahre 2020 bis 2022 vor, die er anstelle des kürzlich verstorbenen Rechners Gerd Sutter zusammengestellt hatte. Wegen fehlender Einkünfte aus Veranstaltungen bei fortgesetzten Ausgaben kam es zu Verlusten

Dank

Vorsitzender Schmidt bedankte sich für die gewissenhafte Arbeit bei Horst Sutter, der überdies schon seit 65 Jahren im Verein singt. Dank ging auch an Ruth Koch für ihren 20 Jahre währenden Einsatz als Schriftführerin und langjährige Vorsitzende. Ortsvorsteher Andreas Falk dankte dem Verein für sein Wirken und Können: Er sei eine große Bereicherung für das Dorf.

Wahlen

Vorsitzender Ernstfrieder Schmidt und seine Stellvertreterin Irmgard Sutter wurden ebenso wiedergewählt wie die Revisoren Irmgard Sutter, Rolf Strohm und Wolfgang Ühlin. Claudia Kahle übernahm die Ämter als Schrift- und Protokollführerin. Neu gewählt wurden Kassenwart Thomas Ühlin und Passivbeisitzer Rolf Dieter Schmidt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading